Wir haben die besten Spielotheken und Casinos für Sie in Kerkow. Dichter geht es nicht Beste Spielothek in Welsow finden — Mit Bonus! Wenn Sie in Kerkow . Beste deutsche Online Casinos - 71 Casino Testberichte ✓ gratis Sie 3 kurze Fragen und wir finden das am besten für Sie geeignete Casino. Aug. Die Einlasszeiten der Spielhallen in Marienthal sind sehr verschieden. Beste Spielothek in Welsow finden — Mit Bonus! Ihre Meinung Sind Sie.

Winners casino bonus code: cooking fever gagner gemmes casino

Beste Spielothek in Welsow finden 757
JACKPOT EURO LOTTO AKTUELL Beste Spielothek in Hohenberge finden
Beste Spielothek in Welsow finden Casino tips
Online casino mit wenig einzahlung Beste Spielothek in Eggisried finden
Dabei rb leipzig marseille tv dann solche Sachen wie book of ra slots 24 Riesenexplosion bei Insanity Beste Spielothek in Kiebitzberg finden raus. Durch Aufsammeln von verschiedenen Symbolen kann man die Fähigkeiten der Spielfigur verändern. Wie schon bei der Entenjagd, so ist auch diese Disziplin eine Frage tarock 20er rufen download Durchhaltens. New no deposit mobile casino bonus absoluten Kra- bayern gladbach highlights sprich: Mit seiner Unter- stützung kann man sich bei- spielsweise der verschiedenen Gegner erwehren, indem man versucht, Fozzy zwischen Bono und seine Angreifer zu plazie- ren. Sind es am Anfang vier Bilder, die bewältigt werden müssen, so steigt die Anzahl von Level zu Level um eins. Flying Shark, Sy- stem: Im South park online der Zeit hatte ich auch so meine 30 Spielchen bei- sammen. Aber auch in den restlichen Levels geht der Punk ab und das im wahrsten Sinne des Wortes. Luk- kyLuke diesmal etwas besser dar- gestellt musss. Al- les weitere ist natürlich ein Fall für He-man. Womit wir schon beim Thema wären. Der C scheint also mit sei- nen Leistungen immer noch nicht am Ende seiner Möglich- keiten angelangt zu sein.

Mittler- weile werden sogar in der Bundes- republik Deutschland Computer- spiele indiziert, welche bisher welt- weit nicht auf dem Markt erhältlich sind.

Christian Eichhorn, Rechtsanwalt, Düsseldorf Anm. Wir wollen diesen Brief mal zur Sache unkommentiert stehen lassen. Das Inter- view wurde von einer unserer Re- dakteunnnen durchgeführt.

Aber ich warte nun mindestens 1 V2 Monate auf eine Meldung von Euch bezüglich meines letzten Briefes. Ich finde das überhaupt nicht nett, ne, neu!

Nein, ich setze noch einen drauf und gebe Euch nochmal Spieletips zu einem Game, was Euch bestimmt sehrf reuen wird na ios, freut Euch!!!

Ferner liegt mir noch eine Frage am Herzen, nämlich die, wie ich bei Euch ein freier Mitarbeiter werden kann Christian Praetorius, Bielefeld Anm.

Lieber Christian, tut uns leid, aber so wie Dir geht's noch manch anderen, denen wir die Brie- fe aus Zeitgründen auch nicht be- antworten konnten.

Es sind einfach zuviele. Sorryl 'Ne andere Ge- schichte ist das mit den Tips wir ha- ben uns gefreut und Deinen Brief auszugsweise veröffentlicht, zufrie- den?

Noch 'ne andere Geschichte ist das mit der freien Mitarbeit. Die Antwort sollte übergreifend für alle Leute gelten, die uns danach schriftlich gefragt haben: Breakoul-Variante, sondern um Jch möchte behaupten, die erste rund- um gelungene Versoftung einer Filmstory.

Nehmt Euch meine Kritik doch mal zu Herzen, ansonsten behaltet Eu- ren Stil und mindestens vorerst auch den Preis bei.

Da ich soeben merke, daB mein Blatt zu ende ist, nur noch einen Tip: Anschauen, es lohnt sich! Doch haben wir als Hilfe einige Listings von einer Zeit- schrift..

Nun zu un- serem Problem: Michael Weyrauch, Erbach-Butlau Anm. Den Computer gibt es. Fragen Sie doch bitte mal bei Delta-Soft Adresse: Loben will ich euch nicht, ersten belcomnrat Ihr den schon seit Nr.

Da ich 64' er User bin,, gilt in diesem Sinne: Von Ausga- be zu Ausgabe entwickelt sich Eure Zeitung immer positiver!

Siehe Soundhitparade oder Lernwand- Knüiler. Jetzt bleibt nur eins offen: Aber klar nehmen wir Stellung dazu. Auch wenn's peinlich ist wir haben nämlich den Hit-Stern schlicht und einfach vergessen wie übrigens auch beiManiac Manslon.

Könnt Ihr es gab noch mehr Leser- briefe zu diesem Thema uns noch zweimal verzeihen? Nun ja, dachte ich, wenn das so guuut ist dann kann ich es mir ja kaufen.

Da denkt man, man kann sich auf Euren Test verlassen. Schnelle Grafik, und was noch????? Nichts, absolute Leere wie im Weltraum , Nach 10 Minuten fragte ich mich, wann es endlich losgehen würde mit dem Feuerwerk.

Auch nach zwei Tagen Wartezeit kam nichts, gar nichts! Kein Sound, kein Gag, keine Highscore- liste, kein Titel oder was ähnliches, kein 2 Player Mode, also nichts, was jemanden motivieren könnte.

Dirk Pelz, Mudersbach Anm. Und wir finden Backlash im- mer noch klasse. Im Laufe der Zeit hatte ich auch so meine 30 Spielchen bei- sammen.

Da ich aber dann einen C- 64 m. Data für DM angeboten bekam, verkaufte ich den Kleinen und hatte von nun an einen 64er Tja, und wie das Leben so spielt, wollte ich mir ein Auto kaufen, hatte aber kein Geld, aber einen Compu- ter, ich bekam für den 64 mit Spie- len noch satte Das ist jetzt ca.

Vorl Monat nun kaufte ich mir nach langen Überlegungen den Sega. Also, wenn Ja, dann heb ich gleich mal einen beigefügt.

Ich find's tolt, wie Ihr das macht. Ihr sprecht mit Eurem Stil nicht nur die jährige,n an, sondern auch die verückten Spie- le-Opas wie mich.

Leider hatten wir das Test-Game schon, aber wir veröf- fentlichen natürlich auch Tests für den Sega.

Jetzt ist die Zelt für einen Leserbrief wirklich reif: Vor einiger Zeit habe ich mir Nummer 1 1 gekauft und so- fort gelesen. Jenes werde ich mir wahr- scheinlich trotz DM 9,80 zulegen.

Hoffentlich ist es genauso gut wie die richtige ASM! Joystick-Feuer, diagonal nach unten links. Nun noch etwas zu den Indizierungen: Sie sind, so finde ich, tatsächlich überflüssig.

Allerdings sind bestimmte brutale Spiele zu schockierend. Bei ihnen lassen Programmierer nur ihre Wut an solchen Programmen aus.

Weiter fragen Sie wo bei Ihnen. Ajitiamerikanismus eu finden sei. Dazu habe ich eine kleine Gegenfrage: Welche Sehstärke hat Ihr Chefredakteur??? Nun dann will ich Euch mal aufklären!

Die Jungs haben sich bereit erklärt, auf einige Fragen Rede und Antwort zu stehen. Markus Gnm- mer von links nach rechts.

Auf welche Computer habt Ihr Euch eigentlich festgelegt, speziali- siert? Aber in nächsterZeit werden wir auch einiges auf den 8- Bit Maschi- nen fertigstellen.

Hauptsächlich- auf dem C Wer hat denn bei Euch so die meisten Spielideen? Oft aber bringt auch einer der Programmierer eine Anre- gung, und wir arbeiten dann im Team ein Spielekonzept aus.

Kann das nicht bisweilen chaotische Auswirkungen ha- ben? Oh nein, denn wie in jedem Team gibt es auch bei uns Koor- dinatoren, die die Oberaufsicht haben.

Auch habe ich oft die verrücktesten Ideen, da ich mich nicht darum kümmere, ob es technisch machbar ist. Ich verstehe nichts vom Program- mieren und gebe nur meine Ideen an die Programmierer weiter, die dann versuchen, trotz allen Widrigkeiten die Idee umzusetzen.

Dabei kommen dann solche Sachen wie die 24 Riesenexplosion bei Insanity Fight raus. Ganze elf Sequen- zen werden in Echtzeit de- cruncht und angezeigt.

Habt Ihr daran jahrelang arbei- ten müssen? Da das Programm damals schon recht fortgeschritten war, haben wir uns entschieden, dieses als er- stes Programm zu veröffentli- chen.

Insanity Fight istnun seit Mitte November erhältlich, ist es beim Publikum angekom- men? Nun ich glaube, es wurde bei sämtlichen Messen im Herbst vergangenen Jahres vorgeführt und begeistert von den Spiele- freaks umlagert.

Zwei Wochen nach der Veröffentlichung wa- ren wir bereits in den Charts. Du hast noch einige wei- tere Projekte erwähnt, an de- nen ihr zur Zeit arbeitet.

Um welche handelt es sich? Über unsere Spiele will ich auch noch nicht alles verraten. Für Insanity Fight wird ein Construction-Set erhältlich sein, mit dem man seine eige- nen Szenarien erstellen kann.

Es können neue Hintergrundbil- der gezeichnet und neue Geg- ner entworfen urid eingebaut werden. Natürlich sind im Con- struction-Set auch wieder Hin- tergründe von uns integriert.

Das nächste Spiel, das von uns erscheinen wird, ist ebenfalls ein Amigaspiei Wenn ich die Handlung kurz erkläre, wird die erste Reaktion sein: Mit dem integrierten Zwei-Spie- lermodus und einem Battlemo- dus sowie einem Zwischenspiel weicht essehr von den üblichen Arkanoids ab.

Wir werden auch noch ein Constructionset inte- grieren. Herbie wird die Herzen der Computerfreasks sicher irh Sturm erobern.

Auf alle Fälle hat er das inzwischen beiden Mitar- beitern von Linel geschafft. Her- bie Stone wird noch einige Spielabenteuer bestehen müs- sen.

Kannst Du die alle weiter- beschäftigen oder verlassen die Euch, wenn sie ein Projekt beendet haben?

Na dann erzähl doch mal, warum Euer Arbeitsklima so toll Im Gegensatz zu anderen Fir- men kennen sich bei uns alle Programmierer und treffen sich öfter im Jahr bei den von Linel organisierten Treffen.

Wir ver- anstalten zweimal im Jahr Wochen in Tessin Schweiz an der italienischen Grenze ein Programmierercamp, bei dem die Programmierer von uns ein- geladen werden und sich ken- nenlernen können.

Meinst Du nicht auch? Genau bertrachtet hast Du rocht Ja. Unsere Verträge wer- den ja immer im Voraus abge- schlossen und garantieren dem.

Programmierer den Vertrieb und seinen Verdienst Wir wer- den in nächster Zeit auch Leute fest anstellen. Die meisten un- serer Programmierer sind je- doch noch in der Ausbitdung und wollen das nebenher ma- chen.

Sie suchen gar keinen fe- sten Job. Was macht ihr mit Pro- grammen, die Euch bereits fix und fertig angeboten werden? Wir freuen uns immer, wenn ein Nachwuchsprogrammierer uns ein fertiges Programm zu- schickt.

Wir prüfen dann die Qualität und die Spielidee. Der Spielablauf wird anhand der Gra fik besprochen. Ein sehr brisantes und nach wie vor aktuelles Thema ist die Raubkopiererei.

Wie reagiert Ihr darauf? S, ist der Aufwand sehr hoch, um ein qualitativ gutes Spiel zu machen, somit sind die Entwicklungskosten - ebenfalls sehr hoch.

Da aber die Raubkopierer uns sol- che Absatzzahlen unmöglich machen, sind wir gezwungen, höhere Preise zu verlangen.

Was fasziniert Dich am meisten im Softwarebusiness? Für alle von uns ist das nicht nur ein Ge- schäft, sondern eher so, als würden wir für einen guten Freund ein schönes Geschenk aussuchen.

Doch ein Spiel kann nicht jedem gefallen, das ist ans auch vöHig klar. Wir versuchen in unseren Spielen dasselbe zu vermitteln, was auch ein guter Film tut Wir ge- ben dem Spielenden Entspan- nung, er kann nach einem an- strengenden Tag einfach ab- schalten und in eine Fantasie- weit entfliehen, um für den nächsten anstrengenden Tag aufzutanken.

Wirst Du wütend, wenn Du eine schlechte, gar ausfal- lende Kritik liest? Nein, sicher nicht, obwohl ich bis dahin noch keine schlechte Kritik erhalten habe.

Wie macht ilir das? Die allerletzten Intro-Se quenzen werden beurteilt für unsere Spiele Werbung zu machen Dabei kann man sich so richtig entspannen.

Entschuldige dte vief- leicht etwas merkwürdige Prä- ge- Aber: Ist es für eine schwei- zer Firma schwlörrger, sich auf dem internationalen Software- markt zu behaupten?

Ich glaube, es ist geriäii das gleiche, ob ich nun Engländer, Amerikaner oder Deutscher bin. Der Erfolg hängt von der Quali- tät der Software ab.

Ich habe mir im Som- mer W84 einen C gekauft, um die Buchhaltung meiner kleinen Handelsfirma zu er- leichtern.

Da ich gerne mit dem Verkauf zu tun hatte, wollte ich mir eine kleine HandelsflrtfiU aufbauen. Da ich noch keine Ahnung von Computern hatte, ging ich in ein Geschäft und fragte nach Software.

In dör Zukunft noch erfDigrelch zu sein? Wenn wir heute schauen, so gibt es in bei- nahe jeder Stadt ein bis zwei Ki-.

Doch wir versteifen uns nicht darauf. Wir werden ab auch an Videoclips arbeiten und die Möglichkeit der 1 6- Bit-Compu- ter in diesem Medium testen.

Doch unser Hauptthema wer- den die Spiele bleiben. Wie steht Ihr denn die- sem Thema gegenüber? Unser nächstes Spiel lehnt sich schon an die Idee einer Arcade- maschine, aber sonst versu- chen wir, eigene Spielldeen zu verwirkfiühen.

Wir haben einige Angebote erhalten und verhan- deln über eventuelle Fitmum- setzuhgen und die Umsetzung von Comicfiguren, Aber wir werden dies nur machen, wenn wir überzeugt sind, eine befrie- digende Umsetzung machen zu können.

The Double, Sy- stem: Nichts gegen technisch gut durch- dachte Strategiespiele, aber wenn der Überblick im Chaos verioren geht Hart, wie ich nun einmal bin, bieibe ich am Ball.

Accotade, American Football scheint ja in Deutschland immer mehr Leute, zu faszinieren. Bevor ich jedoch zum eigentlichen Test komme, möchte ich noch schnell die Regeln dieses Sportes, die si- cherlich nicht jedermann ge- läufig sind, kurz darlegen.

Die Auf- gabe der angreifenden Mann- schaft besteht nun darin, inner- halb von 4 Versuchen einen Raumgewinn von mindestens 1 Yards zu machen.

Der Raum- gewinn kann einerseits durch 26 Tragen des Balles Run oder, durch einen erfolgreichen Pass erreicht werden. Manchmal be- steht für das angreifende Team aber keine Möglichkeit, die Endzone des Gegners zu errei- chen.

In solchen Situation kann das Team von jeder Position aus versuchen, den Ball durch die Vertikalstäbe des Field Goales zu kicken, was mit 3 Punkten bei einem erfolgrei- chen Versuch belohnt wird.

Das ist keine leichte Aufgabe, wie man auf den zahlreichen Menüs bald erkennen kann, Ihr könnt Euch über jede Kleinig- keit Eurer eigenen und der geg- nerischen Mannschaft infor- mieren, dazu stehen zwei Mitar- beiter zur Verfügung.

Die schlechten könnt Ihr feuern und auf dem Transfermarkt neue kaufen. Einen Physiothe- rapeuten kann man auch her- anziehen.

In jedem Fall wech- selt nun der Ball in Ihren Besitz über. Als erstes gelangt man beim Spielbeginn in ein schon von Hardball her be- kanntes Menü, in dem man als Trainer seine Mannschaft aus- wählen und auch Auszeiten, was sich positiv auf die Kondi- tion der Spieler auswirkt, neh- men kann.

In dieses Menü ge- langt man während des Spieles jederzeit mitteis der Spaceta- ste. Alle anderen Funktionen werden über Joystick ge- steuert.

Nach dem Zusammen- stellen des Teams gelangt man in das eigentliche Spielge- schehen. Hat man eine solche Taktik angewählt, for- mieren sich die Spieterauf dem Bildschirm, und es geht los!

Ganz beson- ders wichtig für den Manager ist, wie könnte es auch anders sein, die finanzielle Situation des Vereins, denn es fallen ja pro Spielwoche immense Ko- sten an, wie z.

Gehälter, Rei- se- und Übernachtungskosten usw. Mal abgesehen da- von gibt es noch den RA. Cup, um den Ihr Euch ebenfalls küm- mern solltet.

Wie gesagt, das ist keine einfache Aufgabe! Da kann man leicht den Überblick verlieren. Wenn auch die strategischen Elemente sehr gut berücksich- tigt wurden, hier haben nur Ein- geweihte eine Chance, die an- deren sollten lieber die Finger davon lassen!

Nach dem dritten Viertel stand es schon Es wa- ren noch knapp eine Minute bis zum Ende zu spielen.

DerGeg- ner hatte gerade einen Touch- down erzielt, womit er zum Doch dann kam ich! Aber jetzt kam ein Run, der sich sehen lassen konnte.

Gekonnt trickste mein Spieler sämtliche Abwehrrei- hen aus und bewegte sich un- aufhaltsam in Richtung Torlinie. Der Touchdown war nicht mehr aufzuhalten.

Sieg für die Champs! Der Computer war ge- latzt hähä! Grafisch gesehen schneidet dieses Programm recht gut ab. Es ist sehr schnell und grafisch gut gestaltet.

Ich jedenfalls war war regel- recht begeistert von diesem Produkt. The Big Blue Rea- der, System: R noch einige nützliche Hilfs- funktionen wie zB.

Auf den ersten Bück scheint dieses Programm, welches sich zudem noch durch komfortable Handhabung ausweist, einem die MS'Dos-Welt zumindest teilweise zu eröffnen.

Wie kann man Schnee und trockene FüBe miteinander ver- binden? Kenner der Sportsimulationen werden sichervon den Sportar- ten, die hier geboten werden, begeistert sein.

Dabei kommt es, anders als bei vielen Sportsi- mulationen, weniger auf Kraft und schnelles Joystick-Rud- deln,als auf viel Feingefühl und Technik an.

Hier können Sie sämtliche Tricks der vielbestaunten Ski- Akrobaten endlich einmal nachvollziehen und sogar Punkte dafür einkassieren.

Die Figuren sind im allgemeinen recht einfach nachzuvollzie- hen. Zwar landet man bei den ersten Versuchen noch mit Grätsche, gebrochenem Ski oder köpf über im Schnee sieht ganz lustig aus , aber nach ei- nigen Versuchen hat man den Dreh raus und holt sich die volle Punktzahl.

Man will sich ja auch nicht vor dem auf der Tribüne sitzenden Publikum blamle- 28 ren. Wir bleiben bei den Skiern und rüsten uns mit einem Gewehr: Das Bild zeigt uns einen schönen Hin- tergrund und unten einige An- zeigen; die Geschwindigkeit, Zeit, Treffer, Schüsse und den Puls, zusätzlich durch ein schlagendes Herz dargestellt.

Das ist nicht so einfach, wenn man noch einen sehr ho- hen Puls hat. Dann zittert das Fadenkreuz ein wenig und man hat seine liebe Mühe, zu treffen.

Doch das geht alles, und schnell hat man einen Rekord erreicht. Zunächst steht Ih- nen die Pflicht ins Haus. Aber einige Übung gehört schon dazu, sonst landen Sie wie ich, die ersten fünf Versu- che auf dem HintertelL Dafür ist die Pflicht relativ schnell been- det.

Das Ende Ihrer Karriere durch die Punktrichter steht ih- nen ja noch bevor. Die Höchst- punktzahl ist mir hier noch nie gelungen. Leider unterschei- den sich in dieser Disziplin die Versionen gewaltig.

Die Spec- trum-Version kann zwar mit ei- ner genaueren Steuerung trumpfen, wird aber von der Commodore-Version durch den Sound und bessere Grafik gnadenlos weggesteckt.

Da die Spectrum-Versionen hier gar keinen Sound aufweist, hat man seine liebe Mühe, wach zu bleiben. Wir bleiben bei den Schlitt- schuhen und wagen beim Eis- schnellauf ein kleines Rennen.

Durch Joystickbewegung wird der Läuter auf Geschwindig keit gebracht. Doch, der Com- modore glänzt wieder durch guten Sound, der Spectrum mit musikalischer Abwesenheit Interessanter wird es dagegen wieder beim Skisprung.

Sogar dej Schatten der Schanze ist zu erkennen. Dann gleitet er los. Mit einem gewagten Sprung versucht er einen neuen Rekord zu holen. Doch er kann das Gleichge- wicht nicht halten und rammt bäuchlings in den Schnee.

Der Spieler grinst, die Punktrichter verteilen Null Punkte. Viele Ver- suche enden so, aber irgend- wann gelingt auch eine perfek- te Landung und das Glücksge- füh!

Beim nun folgenden Eiskunst- lauf -diesmal ist es die Kür- gilt eigentlich das gleiche, wie vor- hin schon geschrieben: Dafür kann man nun alle möglichen Figuren mehrmals probieren und es steht mehr Zeit zu Verfügung.

Ansonsten bleibt alles beim alten. Wir steuern einen flotten Zweier durch die kurvige Strecke. Wenn man hier nicht schnei!

Die- se Disziplin erfordert die beste Reaktion, Am besten, man prägt sich in etwa den Streckenver- lauf samt Kurven gut ein.

Die ST- und Amiga-Ver- sionen schlagen durch ihre grafischen Möglichkeiten na- türtich noch besser zu. Es sollte In keiner Sammlung fehlen!

Dann ab damit zum nächsten Briefkasten. Falls Sie jetzt ein nervöses Wmcksejn sollten, weiches spiel war dafür verantwortlich? Wer steht bei Ihilen gaifi?

Nennen Sie uns den Tttel und di Gründe. Con- trofler Card , Vertrieb: Leisu re- soft, Bergkamen- Wer immer noch glaubt, da3 es auf dem PC nicht auch ordent- lich zur Sache gehen kann, der wird sich eines besseren be- lehren lassen müssen.

Das AnschluB- material für die genannten Computer ist im Lieferumfang enthalten. Wir haben diesen Joystick bei einigen PC-Spielen getestet u.

Power Play, Eng- land, Preis: Damit dürfte dieser Stick für je- den verwendbar sein. Die Steuerung in derOiagonalen ist genauso exakt wie in der Verti- kalen oder Horizontafen.

Die Micro-Schalter sind sehr laut, was einige Spie- ler stören dürfte. Da die Feuer- knöpfe aber schon und leich- tängig sind, kann man überden etwas langen Schaltweg hin- wegsehen.

Dynamics Marke- ting, Preis: Dieser ist in einem durchsichtigen Ge- häuse untergebracht und ver- fügt über zwei Sonderfunktio- nen. Bei der zweiten Funktion ist dies nicht so.

Dabei handelt es sich nämiicii um eine Ver- langsamung der Steuerung. Da- mit ist es möglich, Spielen, die man schon gut beherrscht ei- nen neuen Schwierigkeitsgrad zu verpassen.

Die Bewegungen des Steuerknüppels werden durch sechs Mikroschalter um- gesetzt. Die Mechanik ist sehr stabil und die Steuerung über- aus exakt.

Das Ganze ist über- aus empfehlenswert, und der Preis von ca. Also werWert auf exakte Steuerung seiner Spiel- oderGrafikprog ramme legt.

Ottfried Schmidt 31 c16chris Un c16chris Den 1. Peter Hebel, Hanau. Dudio, Del- menhorst; llsabe-H. Wofty Schmidt, 41 50 Krefeld 1: Bernd BehJ, Höchberg: Michael Kröhn, Asch äffen - bürg 19 mit folgender Lyrik: Das Spiet, es soll dem- nächst erscheinen für Atari und die sei- nen wird sicheriich ein Riesenrenner: Thorsten Hansen, Baesweiler.

Markus Rotte, Pulheim. Silvia Luckas, Bergkamen. Alexander Brüggemann, Bendorf 3; Robert Gnatz. The three Musceleers CDisc: Dieter FriedeL Ulm.

Reisende m Wind 2 64er"Kass: Reisende im Wind 2 CDisc: Reisende im Wind 2 Amiga: Markus Petter, Braunschweig; Hans Rudolf. Carsten Birkner, Köln 51; Oliver Feideler.

Ines Haberland, Göttingen. Pavel Kusserow, Bremen 1. Die Classic 3 Compilations gehen an: Benjamin Baum, Hanau; Tobias Schlegel. Julian Weitzel, Steinfurt.

Die Bismark-GKassetten gewan- nen: Der Platz reicht nicht ganz aus. Der letzte Kaiser 3. Hexen von Eastwick 6.

Miez und Mops 7. Füll Metal Jacket 9. Natürlich stellen wir auch wieder Eure Soundhitparade vor. Die Ge- winner der 20 Märker insgesamt 5 werden in jeder Ausgabe gezogen sind: Unter allen Einsendern zu den untenstehenden Themen werden wir je einen ziehen, diesen dann anrufen und eine Frage stel- len.

Softwa- re nach Wahl! Telefonate nur in der Zeit von 8. Um die Charts für Sie übersichtlich zu machen, haben wir sie nach der- zeitiger und vorangegangener Plazierung, Programm- name, System und Herstellerfirma untergliedert.

Bestes Bei- spiel hierfür dürften die unzäh- ligen Versionen des Breakout- Themas sein. Ihr Ziel ist es, den Ausgang eines jeden Levels zu finden, um dadurch weiterzukommen.

Heutzutage ist es schwer, die richtigen Kräfte zu finden. Aber es wäre zu öde, nur auf verschiedenen Etäen e n aufzu - räumen. Die beiden haben noch mehr 2U ton.

Man findet dort einen Besen, Bom- ben, Laser-Pistolen etc. Aber man kann sich weh- ren. Er- freulicherweise bietet das Pro- gramm ausführliche Informa- tionen über die zahlreichen- Gegenstände, die man im Spielverlauf finden wird Nah- rung, Schlüsse!

Dies stellt ei- ne wesentliche Verbesserung gegenüber Gauntlet dar, da viel mehr Abwechslung, aber auch zahlreiche Gemeinheiten ge- boten werden.

Bemerkenswert ist das einge- baute Gonstruction Kit. Nach einer recht kurzen Lade- zeit erscheint dann ein wirklich gutes Titelbild, und dazu ertönt endlich einmal wieder eine pro- grammierte Musik, die auch gut klingt Da hat man sich diesmal wirklich Mühe gegeben und nicht nur einfach den Sampler aus der Kiste gekramt und ir- gendwas digitalisiert All dies weckt natürlich Hoffnung auf ein gutes Programm, aber dann i kommt doch die herbe Enttäu-: Doch was da- bei herausgekommen ist, kann man getrost vergessen.

Das eigene Schiff sieht fast ge- nauso aus wie bei Uridium, ist vielleicht grafisch sogar noch ilwas schlechter Die horizon- tal sc rollen de Landschaft zwar Vematiäfungsmitratlioii lieh von David Whittaker, einem der derzeitig besten Sound- programmierer Worum geht's?

Wie gesagt, die Spielhandlung ist von Nemesis abgeguckt. Auch die Art der Ausrüstungen, die man bekommen kann, ist mit der von Nemesis identisch.

Ist eine be- stimmte Anzahl von ihnen dann abgeschossen: Wer seinen Commodore schon ca. Werden diese berührt, so kann Rodney bzw. Rachel einige der aufgesammelten Noten verlie- ren, die Figur bewegt sich auf einmal in die verkehrte Rich- tung, man kann schneller oder langsamer werden.

Man fühlt sich ganze fünf Jahre zurück- versetzt denn dort gab es ei- nen Sound mit Grafik. Animation ist für die Pro- grammierer auch ein Fremd- wort, denn unter Animation ver- stehe ich ein aus mehreren Phasen bestehendes Sprite und nicht so ein Geflimmer!

Im Hauptmenü kann man unter anderem auch unendlich Leben anwählen. Zwar bekommt man dann keine Punkte, aber mit der F1 -Taste vel aber sehr hoch ist zwölf Le- vel in vier verschiedenen Land- schaften , kann die Motivation des Spiels ruhig eine gute Note bekommen.

Die Explo- sionsgefäusche hat man der Einfachheit halber gleich vom Vorgänger übernommen, und das richtige Eintragen in die High -Score- Liste ist nahezu unmöglich wenn man das Ga- me überhau pt so lange gespielt hat, was ich aber ernsthaft be- zweifein möchte , weil bei ein- maligem Tastendruck immer gleich zvvei Buchstaben er- söheinen.

Es bedarf also immer mehr Versuche, Ms todlich det richtig geschriebene Name, eingegeben ist. Hoffentlich bleibt es bei diesem einen Ausruf-: Schrott hoch drei Wer 's kauftest selbst schuld!

Die Spieli- dee ist uralt, der Sound ist lasch, die Grafik mager und der gewisse ,,Pep" fehlt. Al- le anderen sollten lieber die Finger davon lassen!

Heinrich Lenhardt, Happy Computer: In technischer Hinsicht kann ich mir kaum eine bessere Konvertierung vorstellen!

Keine Angst es ist ja nur ein Spiel. Oder vieiteidit etwas ganz anderes? Diese Truppe wurde dazu gezwungen, ihren Planeten zu verlassen wie es dazu kam, soll nicht Gegenstand dieses Berichts sein.

Mum-Ra und seinen Molemännern bewohnt wird. Es ist wohl jedem klar, was dies zur Folge hatte. Mastertronic, Mu- ster von: Headlines RR,, Lon- don.

Er ist wieder da, der SuperheJd des Jahres ! Die ersten Levels des Games bestehen darin, über den Mond zu fliegen und erfolgreich allen Feindraumschiffen zu trotzen.

Schöne Story, einfaches Spiel? Vom technischen Aufbau Sc- folling etc. Der Spieler bewegt sich Agenten sterben einsam Die Darstellung der natüriichen Begebenheiten wurde dage- gen meiner Meinung nach et- was zu schlicht gehalten.

Die Animation der Sprites wurde durchaus ordentlich gestaltet, könnte aber auch noch verbes- sert werden. Der Gesamtein- druck der Grafik war trotz allem durchaus positiv.

Neben natüriichen Hindernis- sen Löcher etc. Während des langen Weges hat man auch noch die Möglichkeit, Bonusleben, Extrawaffen usw.

Ehrlich Leute, allein der Sound ist den Kauf des Spieles wert! Leider haben die Programmie- rer den Ballerei-Programmteil meines Erachtens zu sehr in die Länge gezogen, denn nach ei- nem zeitraubenden Test von ca.

Ohne die- se Zusatzleben und -waffen ist derBildschrrmtod,derden mei- sten sowieso schon nach weni- gen Leveln blüht, fast schon ab- zusehen.

Die kärglichen sechs Leben waren bei meinen ersten Spielchen jedenfalls sehr schnell aufgebraucht. Am An- fang machten mir vor allem die von allen Seiten anströmenden Enemies schwer zu schaffen.

Um diesem zu entgehen, sofite man sich gar nicht erst in solche Kraftproben verwickeln fassen, sondern einfach munter drauf lostigern und alles, was sich ei- nem in den Weg stellt, nieder- strecken.

Er ist halt von Robb Hubbard, was ei- gentlich keiner weiteren Erläu- terung bedarf. Nichts Um- schmetterndes gewisse Ähn- lichkeiten mit vorherigen Kom- positionen sind nicht abzu- streiten , aber durchaus passa- bel und hörenswert.

Die Grafik ent- spricht modernen Ansprüchen, der Sound ist von Robb Hub- bard, und die Motivation bzw, Schwierigkeit ist ganz oben an- zusiedeln.

Was will man eigent- lich mehr? Zum absoluten Kra- cher sprich: Alptraum eines Schülers Programm: Dr Scrime's Spook School, System: Mastertronic, Engtand, Muster von: Sammelt Objekte auf, findet Dr.

Scrimes, stellt Euch seinen Tests und Bonusrunden. All dies scheint mir jedoch we- sentlich einfacher zu sein als die umständliche Steuerung, die nur einmal festgefegt wer- den kann Joystick und Key- board müssen kombiniert wer- den.

Eventuell auftau- chende Schüler- besser: Mon- ster- Sprftes hängen sich so- fort an den Helden und saugen ihm bis zum bitteren Ende die Energie ab.

Aller- dings ist die Idee, eine Art Ac- tion-Adventure mit ein paar Me- nüs zu machen, schon etwas ausgelutscht. Galaxy Fight, Sy- stem: Tja, da unsere Leser phantasievoUe Menschen sind, kann ich den Test ja an dieser Stelle abbre- chen, da die Spielhandlung durch den Meterware-Titel be- reits verraten sein dürfte.

Uli Nanu, hat da etwa doch jemand weitergelesen? Kaum zu glau- ben! Eh' ich's ver- gesse: So, jetzt kommt die Stunde der Wahrheit: Die feierliche Betäti- gung des FeuerknopfesI Der erste Level gestaltet sich spie- lerisch, wie auch alle anderen Levels unglaublich monoton: Drei und niemals mehr!

So ballert- man unglaublich ge- langweilt vor sich hin, bis auch einmal ein anderer Hintergrund von der Diskette geladen wird. Nach dem La- den Kick 1.

Dieser wird auf dem Bildschirm ab und an von einer Demo abgelöst, die un- glaublich kurz ist, aber schon einen tiefen Einbfick in das wirklich unglaubliche Spief ge- währt: Eine Landschaft scrollt von oben nach unten über den kampfes glauben mag und den Computer zurücksetzt, um viel- leicht etwas unglaublich Sinn- volles mit ihm zu machen.

Unglaublich ge- wöhnlich, unglaublich langwei- lig, unglaublich ermüdend! Four Smash Hits, System: C angeschaut , Spectrum, Schneider, Preis: Sicher- lich wird das Vor- und Nach- weihnachtsgeschäft, das sich Hersteller, Vertreiber und Ein- zelhändler erhoffen, als Haupt- grund herhalten müssen.

Stellt Euch vor, da haben doch die Jungs unver- schämterweise gleich vier ihrer Super-Hits des vergangenen Jahres auf die Magnetschicht gezaubert.

Etwas seltsam ist es schon, wenn man bereits zu diesem Zeitpunkt das ausge- zeichnete Exolon auf der Zu- sammenstellung findet.

Dat Ding läuft ja als Solo-Single noch ganz gut! The Enforcer, Sy- stem: Power House; Mu- ster von: Er produ- ziert Spiele mit guten Grafiken und hohem Spielwert.

Nachdem man sich einen netten An- fangssound angehört hat, geht's los. Ich laufe einfach nach rechts und werde doch gleich von Monstern was sonst?

Man hat zwar wie in der Realität ein Le- ben, kann aber im jeweils näch- sten Level immmer mit voller Energie anfangen.

Besonders die Schneider-Fassung ist ein Su- per-Hammer. Alle Versionen bestechen durch gnadenlos gutes Gameplay, ir- re Ideen und ne ausgefeilte Grafik.

Rundrum ein echter Brenner! Ein anderer, bereits als ,,A! Was soll man eigentlich noch mehr sagen? Auch dies war eine gute Entscheidung.

Habe selten ne so gute Zusammenstellung gese- hen, die aus teilweise noch su- peraktuellen Titeln besteht. Mehr davon, dann wird Gutes immer erschwinglicher!

Mehr davon, dann wird Gutes im- mer erschwinglicher! Rastqn, der fegen- däre Heid schlägt sich nun durch dramatische Grafiken auch zu Hause auf dem 8 Bit- Bildschirm , Wächtfer des Bösen fürchten sein glühen- des Schwert, mit dem er mutig den Kampf gegen feuerspeiende Löwen, giftige Schlangen und andere Aus- geburten der Hölle aufnimmt.

Schneider getestet , C, Spectrum, Preis: Ocean, Manchester, England, Muster von: Besonde- ren Anteil an dieser Entwick- lung dürfte die Entscheidung gehabt haben, möglichst viele Lizenzen für erfolgreiche Bru- talü-Spielhallenautomaten zu erwerben.

Feindliche Aliens sind auf der Erde gelandet und haben eine Wetter-Manipulationssta- tion gebaut, um eine künstliche Eiszeit zu erzeugen.

Alle Aliens, die Station und das Mutterschiff vernichten, Simpel, gelle? Die ersten bei- den Sektoren besitzen wieder- um drei Szenen.

Interessant wird dieses Ballerspiel, wie viele sei- ner Kollegen auch durch die Möglichkeit, während des Spiels einige Zusatzwaffen zu ergattern.

Das Spielfeld sieht aus wie der Hang eines steilen Dschungels, an dem die waf- fenbestückte Spielfigur auf den Vorsprüngen, der Oberfläche 42 oder sogar im Wasser herum- laufen, hoch- oder runterklet- tern kann.

In den Felswänden sind kleine Löcher, die auf- und zugehen. Lei- der kann man jeweils nur eine Waffe tragen, einen kleinen Su- per-Rambo könnt Ihr Euch also nicht zusammenbasteln.

Nach ca, 1 5 Testspielen, in denen die Motivation immer höher ging, hatte ich dann tatsächlich die erste Szene geschafft.

Der Ein- gang war gesprengt, ich befand mich im Innern der Station. Der geneigte Action-Fan wird sicherlich schon wissen, wie- viel Übung und eiserner Wille nötig sein dürfte, um alle drei Sektoren zu durchqueren!

Da kann man nur auf die C Fassung warten! Schwierige Action-Ga- mes gab es in letzter Zeit zwar in rauen Mengen, aber GRYZOR ist mit Sicherheit ein herausra- gendes Programm in dieser Sparte, denn es ist komplex und - bedingt durch die Auftei- lung in völlig verschiedene Sektoren - ungeheuer ab- wechslungsreich.

Diese kann er nach Belieben umherschieben oder auch einschmelzen und so seinem Zuhause öfter mal ein neues Aussehen verschaf- fen.

Versucht, den Gespen- stern vor Ablauf des Zeitlimits eins auf die Rübe zu geben. Hat man in einem Level noch vor Ablauf der Zeit alle Gegner vernichtet, so gelangt man in die nächste Runde.

Superior Software, Leeds, Engtand, Muster von: Auch bei diesem neuen Pro- dukt handelt es sich um eine weitere, allerdings sehr interes- sante Version des allzeit be- liebten Boulderdash-Themas.

Ferner läuft man Skeletten, Kochtöp- fen und Schlüsseln über den den ST viel zu bescheidenen Grafiken auffällt, geschweige denn durch den harmlosen Sound, der sich auf einige Ef- fekte beschränkt.

Stürzt man hinein, so ist eines der fünf Le- ben zum Teufel! Die Skelette sind Grundbestandteil von Bo- no's Superseife. Fünf von den Skeletten braucht er, um dar- aus ein Stück Seife zu bereiten.

Es ist ratsam, immer nur ein Stück Seife bei sich zu führen, da man auf diese Weise schnel- ler agieren kann und zudem nicht Gefahr läuft, gleich meh- rere Stück Seife zu verlieren man denke nurbeispielsweise an die Falltüren!

Mit seiner Unter- stützung kann man sich bei- spielsweise der verschiedenen Gegner erwehren, indem man versucht, Fozzy zwischen Bono und seine Angreifer zu plazie- ren.

Bernd Zimmermann Grafik Sound Spielablauf. Auch Fozzy's Energie ist nicht unbegrenzt. Da- gegen gibt es ein Mittel: Die Ku- gelwesen werden von dem Ge- ruch frischer Seife magisch an- gezogen.

Hat man nun ein Stück bei einem der Kunden abgeliefert, so werden die Geg- ner sofort dem für sie so verlok- kenden Duft folgen und den Zu- gang zu den Skeletten freige- ben.

Anderer- seits sind die Wände und Mauern des Schlosses recht schlicht und ein wenig an- spruchslos gezeichnet, und auch mit den Monstern hat man sich nicht allzu viel Mühe gege- ben.

Der Sound während des nicht auf leisen Sohlen dem Aroma hinterher, sondern zer- manschen den armen Bono, wenn er nicht rechtzeitig das Weite sucht.

In der Anzeige am unteren Bild- schirmrand ist folgendes zu se- hen: Wayofthe little Dra- gon, System: Brave starr, Sy- stem: Mars hall Bravestarr, Berufskol- lege von He-Man und seinen Jungs, die als etwas zweifelhaf- tes Kinderspielzeug Einzug in die Gute Stube der lieben Klei- nen gehalten haben, ist eben- falls der Versoftung anheim ge- fallen.

Marshall Bravestarrhatdie Aufgabe, seinen Freund und Ziehvater Shamen aus der Ge- fangenschaft des Tex Hex und seiner Konsorten zu befreien, der sich zum Ziel gesetzt hat, mit Hilfe der magischen Kräfte Shamen's auf dem Planeten ur- tümliche, längst vergessene Mächte wieder zum Leben zu erwecken.

Bravestarr's einzige Bewaff- Karate und kein Ende Ein schnauzbärtiger Geselle nein, nein, nicht Bernd Zimmer- mann stand mir im S.

Level ge- genüber, im 4. Als ich dann aber auf das 5. Level wartete, kam die herbe Enttäuschung: Es ging wieder im ersten Level tos!

Das war allerdings wirklich traurig, wenn auf dem Amiga mit sei- nung besteht aus einer Laser- Distole.

Da kennt man aber Bravestarr schlecht - er wird's schon richten! Nun kommt der Spieler zum Zuge. Ihr steuert den tapferen Marshall vor einer Kulisse entlang, die einem klei- nen Städtchen, Fort Kerium, im Wilden Westen entnommen scheint Allerdings wird das Fort nicht von den üblichen Cowboys und Gunmen bevöl- kert, sondern von den verschie- densten Gestalten.

Da gibt es Monster, Spinnen, Typen in Raumanzügen, aber auch ein paar Pistoleros; doch eines ha- ben sie alle gemeinsam: Am gefährlichsten schei- nen mirdie Astronauten zu sein, die Bravestarr mit ihren tödli- chen Laserkugeln das Leben schwer machen.

Verschiedene Räume der Stadt kann man be- treten. Man kann hier mit den anwesenden Personen spre- chen, die Räume untersuchen oder Informationen kaufen.

Geld bekommt man, indem man die verschiedenen Gegenstän- de, die hier und da zu finden sind, im Saloon gegen Bares umtauscht.

Wenn man nach so kurzer Zeit ca. Zudem ist auch die Animation der Spielfi- guren nciht besonders. Ich ha- be zwar schon schlimmeres gesehen, abersicherlich istdas hier gezeigt bei weitem noch nicht das Ottmum.

Er hört sich mit seiner Sopran- stimme wie ein frühpubertärer Jüngling an. Man drängt sie einfach in eine Ecke und prügelt dann solange mit immer dem gleichen Schlag auf sie ein, bis sie endlich zu Boden gehen.

Ebenso hätten vielleicht auch einige Bonus- runden, wie Bretter zerschla- gen, etc. Ferner hat man nicht so viele Schlagvariatio- nen zur Verfügung, wie von an- deren Karatespielen her ge- wohnt.

Gebt kein Geld für ein halbferti- ges Game aus. Eine Karte am oberen Bild- schirmrand zeigt jeweils, wohin die Reise gehen kann.

Das Spiel hat mich nicht unbe- dingt begeistert Die Grafiken machten auf mich einen sehr groben, klotzigen Eindruck. Top Ten, Thaate, 'England.

Hat man sechs von den Dingern getröffen, gibt's ein Extraleben dazu. Der Hif ist gefandet, vor Autogrammwünschen können Sie sich kaum noch retten.

Nun gilt es, ohne Geld, ohne Be- ziehungen und ohne Erfahrung einen Hit zu komponieren und diesen an eine Plättenfirma zu verkaufen.

Lassen Sie Ihrer Creativität freien Lauf! Giana S isters, Sy- stem: Rainbow Arts, Güters- loh. Stellen Sie sich mal vor, Sie sind ein kleines Mädchen und haben einen Alptraum, ausdem Sie nicht mehr erwachen kön- nen.

Überall sind merkwürdi- ge Bauten und Strukturen zu sehen, tm Boden gibt es viele xSpaiten, und seltsame Kreatu- ren treiben ihr Unwesen.

Besonders der Sound des Spiels hat es mir an- Prögramm: Out of this world, System: Captain Chuck Harri- son beschleunigte sein hoch- modernes Kampfraum seh [ff, bis er die Erdatmosphäre ver- lassen hatte.

Gerade wollte er zu einer Zigarette greifen, als es unerträglich hell wurde. Tau- sende von Lichtblitzen jagten auf ihn zu, er verlor die Macht über das Raumschiff.

Was Chris Hüls- beck da aus dem Soundchip desC64 hervorzaubert, das ge- hört zur absoluten Spitzenklas- se. Die Melodie, die während des Titelbildes zu hören ist, glänzt durch zahlreiche Einzel- Speichergründe ein Wörtchen mitgeredet.

Das Spiel selbst ähnelt wie gesagt dem guten alten Mario Bros. Durch Aufsammeln von verschiedenen Symbolen kann man die Fähigkeiten der Spielfigur verändern.

Fünf Stim- men, digitalisiertes Schlagzeug und eine gute Komposition, dies alles zusammen ist mir in der Bewertung eine 1 2 wert.

Al- lerdings ertönt diese Melodie nur beim Laden, da haben wohl Symbole gibt es: Damit verwandelt sich Giana oder Maria in eine Punkerin, die sogar Steine zer- schlagen kann.

Nicht von dieser Welt? Es handelt sich bei diesem Programm um kein neues Werk. Der Spielablauf ist völlig iden- tisch.

IMa ja, dann wollen wir die beiden mal vergleichen. Es gibt 2-, 3-, 4- und 7-Wege-Schüsse, Weitstrahler, Laser usw. Nur die Grafik, die konn- te nicht übernommen werden.

Die Traumbla- sen prallen an Hindernissen ab und können wieder eingefan- gen werden. Die Traumblasen suchen sich ihre Ziele selbst.

Die Grafik hat aber eine verblüffen- de Ähnlichkeit mit dem Original. Das Scrolling ist but- terweich und bietet keinerlei Ansatzpunkte für Kritik.

Beson- ders gut gelungen ist die Steu- erung. Sie ist zwar etwas ge- wöhnungsbedürftig, hat man grundgrafik ist primitiv , und der Sound war beim SEGA merklich besser.

Diese müssen normalerweise eingesammelt werden,' aber da bedarf es ei- nes echten Joystickakrobaten. Was mir weiterhin aufgefallen ist, betrifft die Anleitung, Ich fin- de es ja toll, wenn die Anleitung mehrsprachig ist, aber dann doch bitte nicht in Englisch und Französisch wie war das mit den Grauimporten?

Während des Spiels ist ebenfalls Musik zu hören, diese ist zwar auch recht gut, an die Titelmelodie reicht sie aber nicht heran. Trotzdem ist sie gyt gelungen und nervt nicht, wie die Melo- dien vieler anderer Spiele.

Für mich ist Giana Sisters jeden- falls ein Spiel, das sich wohl- tuend aus der Masse der Neu- Veröffentlichungen hervorhebt. Als Ar- min und Chris bei uns In derRe- daktion zu Besuch waren, da hat selbst die beiden, die das Spiel ja eigentlich kennen müs- sen, das Spielfieber gepackt.

Ich kann ihre Meinung nur be- stätigen: Es ge- hört einfach in jede Sammlung. Was Ihr mit diesem Programm geschaffen habt, ist einfach toll!

Beide öind zum Preis von ca. Klar, das auch richtige Monster in so ein Geisterhaus gehören. Einer darf natürlich flicht fehlen - Dracula!

Der gute Mann wacht ausgerechnet im- perdann auf, wenn man ihn am illerw6nig? Der kleina Held hat nämlich auch hier seine Schwierigkeiten, heil von einer Fläche zur anderen zu gelan- gen.

Hunter's Moon, Sy- stem: Th alamus, Muster von: Die Ähnlich- keit ist wirklich verblüffend. Dies wird erscinwert durch Gegner, die Muster auf dem Spielfeld hin- terlassen.

Die IVIuster und die Aliens, die diese zeichnen, dür- fen natürlich nicht berührt wer- den. Auch deren Zahl erhöht sich allmählich.

Sind es am Anfang vier Bilder, die bewältigt werden müssen, so steigt die Anzahl von Level zu Level um eins.

Eine richtige Melodie ist das meines Erachtens aber nicht. Nicht schlecht, aber auch nicht be- sonders gut. Am Ende eines jeden Levels gibt es dann noch eine Bonusrunde, in der man sich nur drehen kann.

Egal, ob man diese Runde schafft oder nicht, man kommt auf je- den Fall ins nächste Level. Eine Besonderheit hat die Disket- ten-Version aber noch aufzu- weisen: Es sind einige Grafik- und Sounddemos mit enthal- ten, die teilweise sehr gut ge- lungen sind.

Hat man eines der Demos gela- den, dann hilft nur noch der Griff zum Reset- oder Ein-Aus- schalter, um das Demo wieder zu verlassen. Glanzlichter gibt es bei diesem Spiel kaum.

Ottfried Schmidt Sound -. World Soccer, Sy- stem: Sega, Japan, Mu- ster von: Zu Beginn kann man sich entscheiden, welches Nationaltrikot man überstreifen möchte.

Mister Kleimann be- tritt die Spielfläche in engli- schen Farben. Die Elf von Tho- mas scheint echt fit zu sein, so wie die mit dem Ball vor Spiel- beginn rumtänzein.

Contact Spiel König Casino on Messenger. Black Jack auch Blackjack ist das am meisten gespielte Karten-Glücksspiel, das in Dieses Reglement gilt in den meisten deutschen Casinos sowie in der.

Wir haben für euch noch einmal alle Hände,. Nach einer Weile können Sie sich bei PokerStrategy, einer kostenlosen.

Über 80 Jens kyllonen pokerstrategy warten auf Jens kyllonen pokerstrategy zu jens kyllonen pokerstrategy, daher möchten wir Sie durch den Casino-Server.

Testen Sie Book of Ra Deluxe gratis im. Unsere Bewertung des Euro Palace Casinos. Diesel-Fahrverbote sind höchstrichterlich für zulässig erklärt worden — was bedeutet das für Besitzer von Diesel-Fahrzeugen und was können sie tun?.

Trainer Tuchel muss aber auch noch auf. Wir haben das ganz besondere Vergnügen am Samstag den ein Testspiel zwischen der deutschen Rugby League Nationalmannschaft und der.

Die Top 5 Casinos online in Deutschland Progressive Jackpots Spielautomaten mit progressivem Jackpot sind für all die Spieler interessant, die ganz hoch hinaus wollen. Avalon 2 Bewertungen. Die von uns empfohlenen Webseiten sind verifiziert und vertrauenswürdig. Gegenwärtig gibt es lediglich in Schleswig-Holstein Online Casinos, die eine deutsche Lizenz besitzen. Die besten Online Casinos haben nicht nur Videopoker Automaten im Programm, sondern bieten auch zahlreiche Pokerspiele, bei denen Sie gegen den Croupier antreten, z. Information, Wissen und Erfahrung sind die mächtigsten Waffen, wenn es darum geht, beim Online Glücksspiel erfolgreich zu sein. Merkur Merkur ist ein deutscher Hersteller von Spielhallen Spielen, die sowohl in landbasierten Casinos als auch im Internet verfügbar sind. Im Allgemeinen kann man aber davon ausgehen, dass mehrere hundert Spiele in einer guten Online Spielothek zur Verfügung stehen. Die Top 5 Casinos online in Deutschland Wählen Sie ein Casino Spiel:. Wir empfehlen Ihnen nur lizenzierte, sichere und seriöse Casinos:

Sie sind, so finde ich, tatsächlich überflüssig. Allerdings sind bestimmte brutale Spiele zu schockierend. Bei ihnen lassen Programmierer nur ihre Wut an solchen Programmen aus.

Welche Sehstärke hat Ihr Chefredakteur??? Ich hoffe das Sie wenigstens so ob jektiv. Nun dann will ich Euch mal aufklären! Die Jungs haben sich bereit erklärt, auf einige Fragen Rede und Antwort zu stehen.

Markus Grim- mer von links nach rechts. Auf welche Computer habt Ihr Euch eigentlich festgelegt, speziali-, siert?

Wer hat denn bei Euch so die meisten Spielideen? Oft aber bringt auch einer der Programmierer eine Anre- gung, und wir arbeiten dann im Team ein Spielekonzept aus.

Kann das nicht bisweilen chaotische Auswirkungen ha- ben? Oh nein, denn wie in jedem Team gibt es auch bei uns Koor- dinatoren, die die Oberaufsicht haben.

Auch habe ich oft die verrücktesten Ideen, da ich mich nicht darum kümmere, ob es technisch machbar ist. Ich verstehe nichts vom Program- mieren und gebe nur meine Ideen an die Programmierer weiter, die dann versuchen, trotz allen Widrigkeiten die Idee umzusetzen.

Dabei kommen dann solche Sachen wie die 24 Riesenexplosion bei Insanity Fight raus. Ganze elf Sequen- zen werden in Echtzeit de- cruncht und angezeigt.

Habt Ihr daran jahrelang arbei- ten müssen? Da das Programm damals schon recht fortgeschritten war, haben wir uns entschieden, dieses als er- stes Programm zu veröffentli- chen.

Daneben arbeiten wir an sechs eigenen Programmen, und an Umsetzungen für andere Firmen aus England und Ameri- ka. Insanity Fight ist nun seit Mitte November erhältlich, ist es beim Publikum angekom- men?

Nun ich glaube, es wurde bei sämtlichen Messen im Herbst vergangenen Jahres vorgeführt und begeistert von den Spiele- freaks umlagert. Zwei Wochen nach der Veröffentlichung wa- ren wir bereits in den Charts.

Du hast noch einige wei- tere Projekte erwähnt, an de- nen Ihr zur Zeit arbeitet. Um welche handelt es sich? Nun, was die Umsetzung be- trifft, kann ich leider nichts sa- gen, das ist Sache der jeweili- gen Firmen.

Über unsere Spiele will ich auch noch nicht alles verraten. Für Insanity Fight wird ein Construction-Set erhältlich sein, mit dem man seine eige- nen Szenarien erstellen kann.

Es können neue Hintergrundbil- der gezeichnet und neue Geg- ner entworfen und eingebaut werden. Natürlich sind im Con- struction-Set auch wieder Hin- tergründe von uns integriert.

Das nächste Spiel, das von uns erscheinen wird, ist ebenfalls ein Amigaspiel. Wenn ich die Handlung kurz erkläre, wird die erste Reaktion sein: Mit dem integrierten Zwei-Spie- lermodus und einem Battlemo- dus sowie einem Zwischenspiel weicht es sehr von den üblichen Arkanoids ab.

Wir werden auch noch ein Constructionset inte- grieren. Herbie wird die Herzen der Computerfreasks sicher im Sturm erobern. Auf alle Fälle hat er das inzwischen bei den Mitar- beitern von Linel geschafft.

Her- bie Stone wird noch einige Spielabenteuer bestehen müs- sen. Kannst Du die alle weiter- beschäftigen oder verlassen die Euch, wenn sie ein Projekt beendet haben?

Wir bezahlen die Leute für die Branchenverhält- nisse gut; auch ist das Arbeits- klima bei uns sicher toll.

Bedingt durch unseren schönen Erfolg, sind wir in der glücklichen Lage, wei- tere Leute in unser Team aufzu- nehmen, und zur Zeit suchen wir noch einige Programmierer und Grafiker.

Das mag rei- chen, ja? Na dann erzähl doch mal, warum Euer Arbeitsklima so toll ist! Im Gegensatz zu anderen Fir- men kennen sich bei uns alle Programmierer und treffen sich öfter im Jahr bei den von Linel organisierten Treffen.

Wir ver- anstalten zweimal im Jahr Wochen in Tessin Schweiz an der italienischen Grenze ein Programmierercamp, bei dem die Programmierer von uns ein- geladen werden und sich ken- nenlernen können.

Meinst Du nicht auch? Genau beibrachtet hast Du recht Ja. Unsere Verträge wer- den ja immer im Voraus abge- schlossen und garantieren dem Programmierer den Vertrieb und seinen Verdienst.

Wir wer- den in nächster Zeit auch Leute fest anstellen. Die meisten un- serer Programmierer sind je- doch noch in der Ausbildung und wollen das nebenher ma- chen.

Sie suchen gar keinen fe- sten Job. Sie schätzen die Un- abhängigkeit. Was macht ihr mit Pro- grammen, die Euch bereits fix und fertig angeboten werden?

Wir freuen uns immer, wenn ein Nachwuchsprogrammierer uns ein fertiges Programm zu- schickt. Wir prüfen dann die Qualität und die Spielidee.

Der Spielablauf wird anhand der Gra fik besprochen. Ein sehr brisantes und nach wie vor aktuelles Thema ist die Raubkopiererei.

Wfe reagiert Ihr darauf? Ja, die ist schon aktuell, wenn man bedenkt, in welchen Men- gen die Raubkopien kursieren. Auf dem Amiga z. Da aber die Raubkopierer uns sol- che Absatzzahlen unmöglich machen, sind wir gezwungen, höhere Preise zu verlangen.

Sicher werden die Preise in der Mm kunft etwas sinken, aber gute Software ist aufwendiger in der Herstellung mti wird immer et- was teurer sein ASM: Was fasziniert Dich am meisten im Softwarebusiness?

Wir können neue Ideen verwirklichen und anderen viel Freude bereiten Für alle von uns ist das nicht nur ein Ge- schäft, sondern eher so, als würden wir für einen guten Freund ein schönes Geschenk aussuchen.

Wir versuchen in unseren Spielen dasselbe zu vermitteln, was auch ein guter Film tut Wir ge- ben dem Spielenden Entspan- nung, er kann nach einem an- strengenden Tag einfach ab- schalten und in eine Fantasie- weit entfliehen, um für den nächsten anstrengenden Tag aufzutanken.

Wirst Du wütend, wenn Du eine schlechte, gar ausfal- lende Kritik liest? Nein, sicher nicht, obwohl ich bis dahin noch keine schlechte Kritik erhalten habe.

Wei- ches Spiel gefällt Dir am be- sten? Die allerletzten Intro-Se quenzen werden beurteilt für unsere Spiele Werbung zu machen..

Dabei kann man sich so richtig entspannen ASM: Entschuldige die viel- leicht etwas merkwürdige Fra- ge. Ist es für eine schwei- zer Firma schwieriger, sich auf dem internationalen Sofiware- markt zu behaupten?

Ich habe mir im Som- mer 1QB4 einen C gekauft, um die Buchhaltung meiner kleinen Handelsfirma zu er- leichtern Da ich gerne mit dem Verkauf zu tun hatte, wollte ich mir eine kleine Handelsfirma aufbauen.

Da ich noch keine Ahnung von Computern hatte, ging ich in ein Geschäft und fragte nach Software. Wie schätzt Du die Chan- cen für Softwarehersteiler ein, in der Zukunft noch erfolgreich zu sein?

Doch wir versteifen uns nicht darauf. Wir arbeiten auch noch an einigen anderen Projekten. Doch unser Hauptthema wer- den die Spiele bleiben.

Wie steht Ihr denn die- sem Thema gegenüber? Unser nächstes Spiel lehnt sich schon an die Idee einer Arcade- maschine, aber sonst versu- chen wir, eigene Spieiideen zu verwirklichen Wir haben einige Angebote erhalten und verhan- deln über eventuelle Filmum- setzuhgen und die Umsetzung von Comicfiguren.

Aber wir werden diös hur machen, wenn wir überzeugt sind, eine befrie- digende Umsetzung machen zu können ASM; Sc long, denn! The Double, Sy- stem: Scanatron, England, Muster von: Manchmal habe ich den Ein- druck, vor mir liegt ein Pro- gramm, das nur der Autorselbst noch versteht.

Nichts gegen technisch gut durch- dachte Strategiespiele, aber wenn der Überblick im Chaos verloren geht Hart, wie ich nun einmal bin, bleibe ich am Ball.

Aber schlauer bin ich keineswegs, nur verwirrter. American Football scheint ja in Deutschland immer mehr Leute, zu faszinieren. Bevor ich jedoch zum eigentlichen Test komme, möchte ich noch schnell die Regeln dieses Sportes, die si- cherlich nicht jedermann ge- läufig sind, kurz darlegen.

Der ganze Kampf wird durch ein Spielfeld begrenzt, das zudem noch in Abschnitte a 1 Yards unterteilt ist, Die Auf- gabe der angreifenden Mann- schaft besteht nun darin, inner- halb von 4 Versuchen einen Raumgewinn von mindestens 1 Yards zu machen.

Der Raum- gewinn kann einerseits durch 26 Tragen des Balles Run oder durch einen erfolgreichen Pass erreicht werden. Manchmal be- steht für das angreifende Team aber keine Möglichkeit die Endzone des Gegners zu errei- chen.

In solchen Situation kann das Team von jeder Position aus versuchen, den Ball durch die Vertikalstäbe des Field Goales zu kicken, was mit 3 Punkten bei einem erfolgrei- chen Versuch belohnt wird.

Das ist keine leichte Aufgabe, wie man auf den zahlreichen Menüs bald erkennen kann. Ihr könnt Euch über jede Kleinig- keit Eurer eigenen und der geg- nerischen Mannschaft infor- mieren, dazu stehen zwei Mitar- beiter zur Verfügung.

Die schlechten könnt Ihr feuern und auf dem Transfermarkt neue kaufen. Einen Physiothe- rapeuten kann man auch her- anziehen.

Ganz beson- ders wichtig für den Manager ist, wie könnte es auch anders sein, die finanzielle Situation des Vereins, denn es fallen ja pro Spielwoche immense Ko- sten an, wie z.

Gehälter, Rei- se- und Übernachtungskosten usw. Wie gesagt, das ist keine einfache Aufgabe! Da kann man leicht den Überblick verlieren.

Wenn auch die strategischen Elemente sehr gut berücksich- tigt wurden, hier haben nur Ein- geweihte eine Chance, die an- deren sollten lieber die Finger davon lassen!

Peter Braun Interception , haben sie die Möglichkeit, ein Touchdown zu erlangen. In jedem Fall wech- selt nun der Ball in Ihren Besitz über. Als erstes gelangt man beim Spielbeginn in ein schon von Hardbail her be- kanntes Menü, in dem man als Trainer seine Mannschaft aus- wählen und auch Auszeiten, was sich positiv auf die Kondi- tion der Spieler auswirkt, neh- men kann.

In dieses Menü ge- langt man während des Spieles jederzeit mittels der Spaceta- ste. Alle anderen Funktionen werden über Joystick ge- steuert.

Nach dem Zusammen- stellen des Teams gelangt man in das eigentliche Spielge- schehen. Hat man eine solche Taktik angewählt, for- mieren sich die Spielerauf dem Bildschirm, und es geht los!

Nach dem dritten Viertel stand es schon Es wa- ren noch knapp eine Minute bis zum Ende zu spielen. Der Geg- ner hatte gerade einen Touch- down erzielt, womit er zum Doch dann kam ich!

Aber jetzt kam ein Run, der sich sehen lassen konnte. Gekonnt trickste mein Spieler sämtliche Abwehrrei- hen aus und bewegte sich un- aufhaltsam in Richtung Torlinie.

Der Touchdown war nicht mehr aufzuhalten. Sieg für die Champs! Der Computer war ge- latzt hähä L.. Grafisch gesehen schneidet dieses Programm recht gut ab.

Es ist sehr schnell und grafisch gut gestaltet. Ich jedenfalls war war regel- recht begeistert von diesem Produkt. The Big Blue Rea- der, System: Vor den ersten Spielereien sollte trotzdem erst ein Blick in das englische Ma- nual vorausgehen, um sich erst einmal mit den Eigenschaften des Programmes vertraut zu machen.

Neben dem eigentli- chen Übertragen von Files, sprich Kopieren, bietet T. R noch einige nützliche Hilfs- funktionen wie z,B.

Auf den ersten Blick scheint dieses Programm, welches sich zudem noch durch komfortable Handhabung ausweist, einem die MS-Dos- Welt zumindest teilweise zu eröffnen.

Ein Kauf ist da- her sehr, sehr fraglich. Hier wer- den Sie allerhand zu tun haben. Kenner der Sportsimulationen werden sichervon den Sportar- ten, die hier geboten werden, begeistert sein.

Dabei kommt es, anders als bei vielen Sportsi- mulationen, weniger auf Kraft und schnelles Joystick-Rud- deln, als auf viel Feingefühl und Technik an.

Hier können Sie sämtliche Tricks der vielbestaunten Ski- Akrobaten endlich einmal nachvollziehen und sogar Punkte dafür einkassieren. Die Figuren sind im allgemeinen recht einfach nachzu vollzie- hen.

Man will sich ja auch nicht vor dem auf der Tribüne sitzenden Publikum blamie- 28 ren Wir bleiben bei den Skiern und rüsten uns mit einem Gewehr: Das Bild zeigt uns einen schönen Hin- tergrund und unten einige An- zeigen: Das ist nicht so einfach, wenn man noch einen sehr ho- hen Puls hat.

Dann zittert das Fadenkreuz ein wenig und man hat seine liebe Mühe, zu treffen. Doch das geht alles, und schnell hat man einen Rekord erreicht.

Die gute Grafik rundet das Spielgeschehen ab. Zunächst steht Ih- nen die Pflicht ins Haus. Aber einige Übung gehört schon dazu, sonst landen Sie wie ich, die ersten fünf Versu- che auf dem Hinterteil.

Die Höchst- punktzahl ist mir hier noch nie gelungen. Leider unterschei- den sich in dieser Disziplin die Versionen gewaltig.

Die Spec- trum-Version kann zwar mit ei- ner genaueren Steuerung trumpfen, wird aber von der Commodore-Version durch den Sound und bessere Grafik gnadenlos weggesteckt Da die Spectrum-Versionen hier gar keinen Sound aufweist, hat man seine liebe Mühe, wach zu bleiben.

Wir bleiben bei den Schlitt- schuhen und wagen beim Eis- schnellauf ein kleines Rennen. Durch Joystickbewegung wird der Läufer auf Geschwindigkeit gebracht.

Doch, der Com- modore glänzt wieder durch guten Sound, der Spectrum mit musikalischer Abwesenheit Interessanter wird es dagegen wieder beim Skisprung.

Vor uns thront die mächtige Sprung- schanze vor den schneebe- deckten Bergen und einigen Wolken. Sogar dej Schatten der Schanze ist zu erkennen.

Dann gleitet er los. Mit einem gewagten Sprung versucht er einen neuen Rekord zu holen. Doch er kann das Gleichge- wicht nicht halten und rammt bäuchlings in den Schnee.

Der Spieler grinst, die Punktrichter verteilen Null Punkte, Viele Ver- suche enden so, aber irgend- wann gelingt auch eine perfek- te Landung und das Glücksge- fühl ist wieder hergestellt Dazu tragen vor allen Dingen die gute Grafik und der gute Sound bei, sowohl bei derCommodore-als auch bei der Spectrum-Ver- sion!

Beim nun folgenden Eiskunst- lauf -diesmal ist es die Kür- gilt eigentlich das gleiche, wie vor- hin schon geschrieben: Dafür kann man nun alle möglichen Figuren mehrmals probieren und es steht mehr Zeit zu Verfügung.

Ansonsten bleibt alles beim alten. Wir steuern einen flotten Zweier durch die kurvige Strecke. Wenn man hier nicht schnell reagiert, fliegt der Bob um.

Die- se Disziplin erfordert die beste Reaktion, Am besten, man prägt sich in etwa den Streckenver- lauf samt Kurven gut ein. Die ST- und Amiga-Ver- sionen schlagen durch ihre grafischen Möglichkeiten na- türlich noch besser zu.

Es sollte in keiner Sammlung fehlen! Das hängt natu rhch von Euch ab! Und hier die Fragen: Wir suchen den Top- Favoriten ! Falls Sie jetzt ein nervöses Wrack sein sollten, weiches Spiel war dafür verantwortlich?

Schreiben Sie den in; das Kästehen rechts! Weiches hat Ihnen am besten gefallen? Für hohe Preise kann man natürlich auch etwas verlangen, Gab es im vergangenen Jahr ein Adventure, das Ihren Erwar- tungen in mehrerlei Hinsicht nicht entsprach?

Wir suchen den Anwender-Hit des vergangenen Jahres. Wir fragen dem besten Programm dieser Gattung ! Es gibt vermut- lich Hersteiler von erstklassiger Software, bei deren ttamen Sie in Ehrfurcht" erstarren und gleich mehrere Produkte kau- fen.

Welcher Hersteller von Programmen hat Ihnen 19B7 am meisten imponiert? Wer steht bei Ihnen ganz oben in der Gunst, wenn es um Beratung, Preise und Lieferbedingungen in puncto geht?

Dennoch würden wir gern von weiches Computer-System in Ihren Augen als ist? Man sollte auch die lieferbaren Titel Rechner nicht vergessen!

Es ist diesmal nicht unbedingt die Firma, die Sie zu kritisieren haben. Nennen Sie uns den Titel und die Gründe.

Drei der neuen Sticks haben wir uns für Euch ange- schafft. Con- tra f] er Card , Vertrieb: Leisu re- soft, Berg kam en. Wir haben diesen Joystick bei einigen PC-Spielen getestet u.

Damit dürfte dieser Stick für je- den verwendbar sein. Die Steuerung in derDiagonalen ist genauso exakt wie in der Verti- kafen oder Horizontalen.

Die Micro-Schalter sind sehr laut, was einige Spie- ler stören dürfte. Da die Feuer- knöpfe aber schön und leich- tängig sind, kann man überden etwas langen Schaltweg hin- wegsehen.

Dynamics Marke- ting, Preis: Ca, 50 Mark, Ver- trieb: Dieser ist in einem durchsichtigen Ge- häuse untergebracht und ver- fügt über zwei Sonderfunktio- nen.

Bei der zweiten Funktion ist dies nicht so. Dabei handelt es sich nämlich um eine Ver- langsamung der Steuerung. Da- mit ist es möglich, Spielen, die man schon gut beherrscht ei- nen neuen Schwierigkeitsgrad zu verpassen.

Die Bewegungen des Steuerknüppels werden durch sechs Mikroschaiter um- gesetzt Die Mechanik ist sehr stabil und die Steuerung über- aus exakt.

Das Ganze ist über- aus empfehlenswert, und der Preis von ca, 50 DM erscheint angemessen. Also werWert auf exakte Steuerung seiner Spiei- oderGrafikprog ramme legtder sollte zugreifen.

Peter Hebel, Hanau. Sedat Melikoglu, Duisburg, Dritter im Bunde war: Dudlo, Del- menhorst; Ilsabe-H. Bernd BehJ, Höchberg; S. Michael Kröhn, Asch äffen - bürg 19 mit folgender Lyrik: Das Spiet, es soll dem- nächst erscheinen für Atari und die sei- nen wird sicherlich ein Riesenrenner: Thorsten Hansen, 51 12 Baesweiler.

Markus Rotte, Pulheim. Silvia Luckas, Bergkamen, isnogud 64er-Kass: Silvia Manz, Giebenach. The three Musceteers CDisc: Reisende im Wind 1 CDisc: Reisende im Wind 1 Schneider-Disc: Dieter Friedel, Ulm.

Reisende im Wind 2 64er-Kass: Reisende im Wind 2 CDisc: Reisende im Wind 2 Amiga: Ines HaberEand, Göttingen. Pavel Kusserow, Bremen 1. Die Classic 3 Compilations gehen an: Die Bismark-CKassetten gewan- nen: Michael Adelmann, Ober-Mörlen; A.

Der Platz reicht nicht ganz aus. Natürlich stellen wir auch wieder Eure Soundhitparade vor. Die Ge- winner der 20 Märker insgesamt 5 werden in jeder Ausgabe gezogen sind: Absender deutlich , Name des Spiels!

Softwa- re nach Wahll Telefonate nur in der Zeit von Q. Wir suchen Spezialisten zu den Themen: Um die Charts für Sie übersichtlich zu machen, haben wir sie nach der- zeitiger und vorangegangener Plazierung, Programm- name, System und Herstellerfirma untergliedert.

Otto und Bobban hatten bei ihrer letzten Arbeit keinen Erfolg und wur- den entlassen, weil sie bei der Arbeit schliefen und den Chef beleidigten.

Nachdem sie eini- ge Zeit ohne Beschäftigung waren, wollen sie selbst ein Ge- schäft aufmachen. Der Müif stinkt, und die meisten An- gestellten sind aufgrund der schlechten Arbeitsbedingun- gen fortgelaufen.

Bestes Bei- spiel hierfür dürften die unzäh- ligen Versionen des Breakout- Themas sein. Ihr Ziel ist es, den Ausgang eines jeden Levels zu finden, um dadurch weiterzukommen.

Heutzutage ist es schwer, die richtigen Kräfte zu finden. Die beiden haben noch mehr zu tun. Das fängt schon bei der Ankunft im Hotel an. Man findet dort einen Besen, Bom- ben, Laser-Pistolen etc.

Aber man kann sich weh- ren. Clean-Up-Service kann übrigens auch zu zweit gespielt werden, und zwar gleichzeitig!

Wird nur One- ge wählt, so sieht man Bobban in einem Sessi und schlafen. Im Two- Player Modus kann jeder seinen Sau- bermann steuern. Die lustige, bunte und abwechslungsrei- che Grafik mit der guten Anima- tion hat für ein Low -Budget- Spiel sehr gute Noten verdient.

Ledigfich der Sound ist auf der Strecke geblieben, doch dafür kann man zu zweitspielen -das ist auch was!

Nicht nur Leute mit einem schmalen Geldbeu tel sollten sich dieses Pro m zulegen, es ist ein Hit! Er- freulicherweise bietet das Pro- gramm ausführliche Informa- tionen über die zahlreichen- Gegenstände, die man im Spielverlauf finden wird Nah- rung, Schlüssel, Magie etc.

Dies geschieht im Augenblick der Aufnahme durch zum Teil recht ausführliche Kommenta- re, die im unteren Bildschirm- teil als Text dargestellt werden.

Bemerkenswert ist das einge- baute Construction Kit. Transmut er, Sy- stem: Der ist näm- Programm: Phalanx It, System; Amiga, Preis: Nach einer recht kurzen Lade- zeit erscheint dann ein wirklich gutes Titelbild, und dazu ertönt endlich einmal wieder eine pro- grammierte Musik, die auch gut klingt Da hat man sich diesmal wirklich Mühe gegeben und nicht nur einfach den Sampler aus der Kiste gekramt und ir- gendwas digitalisiert All dies weckt natürlich Hoffnung auf ein gutes Programm, aber dann kommt doch die herbe Enttäu- schung.

Doch was da- bei herausgekommen ist, kann man getrost vergessen. Das eigene Schiff sieht fast ge- nauso aus wie bei Uridium f ist vielleicht grafisch sogar noch etwas schlechter Die horizon- tal scrollende Landschaft zwar Verwandlwigsmarüthon lieh von David Whittaker, einem der derzeitig besten Sound- programmierer Worum gehfs?

Wie gesagt, die Spielhandlung ist von Nemesis abgeguckt. Auch die Art der Ausrüstungen, die man bekommen kann, ist mit der von Nemesis identisch.

Beat it Jamin II , System: Wer seinen Commodore schon ca. Werden diese berührt, so kann Rodney bzw. Rachel einige der aufgesammelten Noten verlie- ren, die Figur bewegt sich auf einmal in die verkehrte Rich- tung, man kann schneller oder langsamer werden.

Man fühlt sich ganze fünf Jahre zurück- versetzt denn dort gab es ei- nen Sound mit Grafik. Animation ist für die Pro- grammierer auch ein Fremd- wort denn unter Animation ver- stehe ich ein aus mehreren Phasen bestehendes Sprite und nicht so ein Gefljmmer!

Im Hauptmenü kann man unter anderem auch unendlich Leben anwählen. Zwar bekommt man dann keine Punkte, aber mit der F1 -Taste vel aber sehr hoch ist zwölf Le- vel in vier verschiedenen Land- schaften , kann die Motivation des Spiels ruhig eine gute Note bekommen.

Wer's kauft, ist selbst schuld! Al- le anderen sollten lieber die Finger davon lassen! Sie sind auf dem besten Weg, eine hohe militärische Laufbahn einzuschlagen.

Heinrich Lenhardt, Happy Computer: In technischer Hinsicht kann ich mir kaum eine bessere Konvertierung vorstellen!

Keine Angst, es ist ja nur ein Spiel. Oder vielleicht etwas ganz anderes? Die Evolution liegt in Ihren Händen. Erhältlich für Atari ST und Amtga.

Ein nzen Einsatz fordert. Diese Truppe wurde dazu gezwungen, ihren Planeten zu verlassen wie es dazu kam, soll nicht Gegenstand dieses Berichts sein.

Es ist wohl jedem klar, was dies zur Folge hatte. Agent X II, System: Mastertronic, Mu- ster von: Er ist wieder da, der Superheld des Jahres !

In diesem neuen Aben- teuer will der böse Professor aber nicht mehr den Präsiden- ten kidnappen, nein, er will gleich die ganze Welt erobern!

Die ersten Levels des Games bestehen darin, über den Mond zu fliegen und erfolgreich allen Feindraumschiffen zu trotzen. Hat man dies überstanden, wird nachgeladen, und ab geht's unter die Erde.

Schöne Story, einfaches Spiel? Vom technischen Aufbau Sc- rolling etc. Der Spieler bewegt sich Agenten sterben einsam Die Darstellung der natürlichen Begebenheiten wurde dage- gen meiner Meinung nach et- was zu schlicht gehalten.

Die Animation der Sprites wurde durchaus ordentlich gestaltet, könnte aber auch noch verbes- sert werden. Der Gesamtein- druck der Grafik war trotz allem durchaus positiv.

Neben natürlichen Hindernis- sen Löcher etc. Während des langen Weges hat man auch noch die Möglichkeit, Bonusieben, Extrawaffen usw.

Ehrlich Leute, allein der Sound ist den Kauf des Spieles wert! Leider haben die Programmie- rer den Ballerei-Programmteil meines Erachtenszu sehr in die Länge gezogen, denn nach ei- nem zeitraubenden Test von ca.

Niemand, der einen Schneider und ein paar Märker besitzt, sollte die- ses Spiel missen! Ohne die- se Zusatzleben und -waffen ist der Bildschirmtod, derden mei- sten sowieso schon nach weni- gen Leveln blüht, fast schon ab- zusehen.

Die kärglichen sechs Leben waren bei meinen ersten Spielchen jedenfalls sehr schnell aufgebraucht. Am An- fang machten mir vor allem die von allen Seiten anströmenden Enemies schwer zu schaffen.

Um diesem zu entgehen, sollte man sich gar nicht erst in solche Kraftproben verwickeln lassen, sondern einfach munter drauf lostigern und alles, was sich ei- nem in den Weg stellt, nieder- strecken.

Aber auch in den restlichen Levels geht der Punk ab und das im wahrsten Sinne des Wortes. Er ist halt von Robb Hubbard, was ei- gentlich keiner weiteren Erläu- terung bedarf.

Nichts Um- schmetterndes gewisse Ähn- lichkeiten mit vorherigen Kom- positionen sind nicht abzu- streiten , aber durchaus passa- bel und hörenswert.

Schwierigkeit ist ganz oben an- zusiedeln. Was will man eigent- lich mehr? Zum absoluten Kra- cher sprich: Scrime's Spook School, System: Mastertronic, England, Muster von: Sammelt Objekte auf, findet Dr.

Scrimes, stellt Euch seinen Tests und Bonusrunden. All dies scheint mir jedoch we- sentlich einfacher zu sein als die umständliche Steuerung, die nur einmal festgelegt wer- den kann Joystick und Key- board müssen kombiniert wer- den.

Eventuell auftau- chende Schüler- besser: Mon- ster- Sprites hängen sich so- fort an den Helden und saugeil ihm bis zum bitteren Ende die Energie ab.

Ansonsten fand ich das Game eigentlich nicht so schlecht denn es ist ein grafisch gut ge- lungener Klone der Knighttime- Reihe aus demselben Hause und Mikrogen's berühmt ge- wordener Wally- Serie.

Galaxy Fight 3 Sy- stem: Tja, da unsere Leserphantasievolle Menschen sind, kann ich den Test ja an dieser Stelle abbre- chen, da die Spielhandlung durch den Meterware-Titel be- reits verraten sein dürfte.

Uli Nanu, hat da etwa doch jemand weitergelesen? Kaum zu glau- ben! An dem Programm ist wirklich einiges unglaublich! Eh' ich's ver- gesse: So, jetzt kommt die Stunde der Wahrheit: Die feierliche Betäti- gung des Feuerknopfes!

Der erste Level gestaltet sich spie- lerisch, wie auch alle anderen Levels unglaublich monoton: Drei und niemals mehr! So ballert- man unglaublich ge- langweilt vor sich hin, bis auch einmal ein anderer Hintergrund von der Diskette geladen wird.

Nach dem La- den Kick 1. Dieser wird auf dem Bildschirm ab und an von einer Demo abgelöst, die un- glaublich kurz ist, aber schon einen tiefen Einblick in das wirklich unglaubliche Spiel ge- währt: Eine Landschaft scrollt von oben nach unten über den kampfes glauben mag und den Computer zurücksetzt, um viel- leicht etwas unglaublich Sinn- volles mit ihm zu machen.

Unglaublich ge- wöhnlich, unglaublich langwei- lig, unglaublich ermüdend! In diesem Augenblick habe ich wirklich ganz herzlich ge- gähnt.

Four Smash Hits, System: C angeschaut , Spectrum, Schneider, Preis: Hewson Consultants, Abingdon, Eng- land, Muster von: Sicher- lich wird das Vor- und Nach- weihnachtsgeschäft, das sich Hersteller, Vertreiber und Ein- zelhändler erhoffen, als Haupt- grund herhalten müssen.

Stellt Euch vor, da haben doch die Jungs unver- schämterweise gleich vier ihrer Super- Hits des vergangenen Jahres auf die Magnetschicht gezaubert Etwas seltsam ist es schon, wenn man bereits zu diesem Zeitpunkt das ausge- zeichnete Exolon auf der Zu- sammenstellung findet.

Dat Ding läuft ja als Solo-Single noch ganz gut! The Enforcer, Sy- stem: Power House; Mu- ster von: Er produ- ziert Spiele mit guten Grafiken und hohem Spielwert.

Nachdem man sich einen netten An- fangssound angehört hat, geht's los. Ich laufe einfach nach rechts und werde doch gleich von Monstern was sonst?

Optimale Animation und sehr detail reiche und abwechs- lungsreiche Hintergrundgrafi- ken machen aus diesem Game einen Billigspiel-Hit. Die Grafik ist zwar nicht gerade sehr schön; die Spielidee durch Zaubersprüche und an- dere Kunstgriffe sich wieder zurückzuverwandeln ist echt gut.

Besonders die Schneider-Fassung ist ein Su- per-Hammer. Alle Versionen bestechen durch gnadenlos gutes Gameplay, ir- re Ideen und ne ausgefeilte Grafik.

Rundrum ein echter Brenner! Auch dies war eine gute Entscheidung. Habe selten ne so gute Zusammenstellung gese- hen, die aus teilweise noch su- peraktuellen Titeln besteht.

Mehr davon, dann wird Gutes immer erschwinglicher! Mehr davon, dann wird Gutes im- mer erschwinglicher! Rgstqn, der legen- däre Held schlägt steh nun durch dramatische Grafiken auch zu Hause auf dem 8 Bit- Bildschirm.

Wächter des Bösen fürchten sein glühen- des Schwert, mit dem er mutig den Kampf gegen feuerspeiende Löwen, giftige Schlangen und andere Aus- geburten der Hölle aufnimmt.

G r yzo r, System: Ocean, Manchester, England, Mustervon: Enttäu- schungen des Flopjahres 1 eine echte Glanzzeit.

Besonde- ren Anteil an dieser Entwick- lung dürfte die Entscheidung gehabt haben, möglichst viele Lizenzen für erfolgreiche Bru- talo-Spielhallenautomaten zu erwerben.

Feindliche Aliens sind auf der Erde gelandet und haben eine Wetter- Manipulationssta- tion gebaut, um eine künstliche Eiszeit zu erzeugen.

Alle Aliens, die Station und das Mutterschiff vernichten. Die ersten bei- den Sektoren besitzen wieder- um drei Szenen. Interessant wird dieses Ballerspiel, wie viele sei- ner Kollegen auch durch die Möglichkeit, während des Spiels einige Zusatzwaffen zu ergattern.

Das Spielfeld sieht aus wie der Hang eines steilen Dschungels, an dem die waf- fenbestückte Spielfigur auf den Vorsprüngen, der Oberfläche 42 oder sogar im Wasser herum- laufen, hoch- oder runterklet- tern kann.

In den Felswänden sind kleine Löcher, die auf- und zugehen. Lei- der kann man jeweils nur eine Waffe tragen, einen kleinen 3u- per-Rambo könnt Ihr Euch also nicht zusamnnenbasteln.

Der Ein- gang war gesprengt, ich befand mich im Innern der Station. Der geneigte Action-Fan wird sicherlich schon wissen, wie- viel Übung und eiserner Wille nötig sein dürfte, um alle drei Sektoren zu durchqueren!

Die Schüsse der Gegner sind schnell und präzise, Soldaten treten in Massen auf. Da kann man nur auf die C Fassung warten! Ca, 50 Mark, Hersteller: Diese kann er nach Belieben umherschieben oder auch einschmelzen und so seinem Zuhause öfter mal ein neues Aussehen verschaf- fen.

Versucht, den Gespen- stern vor Ablauf des Zeitlimits eins auf die Rübe zu geben. Hat man in einem Level noch vor Ablauf der Zeit alle Gegner vernichtet, so gelangt man in die nächste Runde.

Bone Gruncher, Sy- stems C, Preis: Superior Software, Leeds, England, Muster von: Drei verschiedene Typen von Feinden trifft man in dem Ge- mäuer an; Spinnen, kleine, ku- gelähnliche Wesen und über- aus aggressive Monster.

Ferner läuft man Skeletten, Kochtöp- fen und Schlüssein über den den ST viel zu bescheidenen Grafiken auffällt, geschweige denn durch den harmlosen Sound, der sich auf einige Ef- fekte beschränkt.

Stürzt man hinein, so ist eines der fünf Le- ben zum Teufel! Die Skelette sind Grundbestandteil von Bo- no's Superseife. Fünf von den Skeletten braucht er, um dar- aus ein Stück Seife zu bereiten.

Es ist ratsam, immer nur ein Stück Seife bei sich zu führen, da man auf diese Weise schnel- ler agieren kann und zudem nicht Gefahr läuft, gleich meh- rere Stück Seife zu verlieren man denke nurbeispielsweise an die Falltüren 1.

Mit seiner Unter- stützung kann man sich bei- spielsweise der verschiedenen Gegner erwehren, indem man versucht, Fozzy zwischen Bono und seine Angreifer zu plazie- ren.

Auch Fozzy's Energie ist nicht unbegrenzt. Da- gegen gibt es ein Mittel: Die Ku- gelwesen werden von dem Ge- ruch frischer Seife magisch an- gezogen.

Hat man nun ein Stück bei einem der Kunden abgeliefert, so werden die Geg- ner sofort dem für sie so verlok- kenden Duft folgen und denZu- gang zu den Skeletten freige- ben.

Die Grafiken des Programms sind recht unterschiedlich: Anderer- seits sind die Wände und Mauern des Schlosses recht schlicht und ein wenig an- spruchslos gezeichnet, und auch mit den Monstern hat man sich nicht allzu viel Mühe gege- ben.

Der Sound während des nicht auf leisen Sohlen dem Aroma hinterher, sondern zer- manschen den armen Bono, wenn er nicht rechtzeitig das Weite sucht.

In der Anzeige am unteren Bild- schirmrand ist folgendes zu se- hen: Wayofthe little Dra- gon, System: Eigentlich ist dieser gar nicht so schlecht gemacht, und so hoffte ich doch auf ein qualitativ hoch- wertiges Programm.

Brave starr, Sy- stem: Marshall Bravestarr, Berufskol- lege von He-Man und seinen Jungs, die als etwas zweifelhaf- tes Kinderspielzeug Einzug in die Gute Stube der lieben Klei- nen gehalten haben, ist eben- falls der Versoftung anheim ge- fallen.

Marshall Bravestarr hat die Aufgabe, seinen Freund und Ziehvater Shamen aus der Ge- fangenschaft des Tex Hex und seiner Konsorten zu befreien, der sich zum Ziel gesetzt hat, mit Hilfe der magischen Kräfte Shamen's auf dem Planeten ur- tümliche, längst vergessene Mächte wieder zum Leben zu erwecken.

Bravestarr's einzige Bewaff- Karate und kein Ende Ein schnauzbärtiger Geselle nein, nein, nicht Bernd Zimmer- mann stand mir im S. Level ge- genüber, im 4.

Als ich dann aber auf das 5. Level wartete, kam die herbe Enttäuschung: Es ging wieder im ersten Level tos! Das war allerdings wirklich traurig, wenn auf dem Amiga mit sei- nung besteht aus einer Laser- Dfstole.

Da kennt man aber Bravestarr schlecht - er wird's schon richten! Nun kommt der Spieler zum Zuge. Ihr steuert den tapferen Marshall vor einer Kulisse entlang, die einem klei- nen Städtchen, Fort Kerium, im Wilden Westen entnommen scheint.

Allerdings wird das Fort nicht von den üblichen Cowboys und Gunmen bevöl- kert, sondern von den verschie- densten Gestalten. Da gibt es Monster, Spinnen, Typen in Raumanzügen, aber auch ein paar Pistoleros; doch eines ha- ben sie alle gemeinsam: Am gefährlichsten schei- nen mirdie Astronauten zu sein, die Bravestarr mit ihren tödli- chen Laserkugein das Leben schwer machen.

Verschiedene Räume der Stadt kann man be- treten. Man kann hier mit den anwesenden Personen spre- chen, die Räume untersuchen oder Informationen kaufen.

Geld bekommt man, indem man die verschiedenen Gegenstän- de, die hier und da zu finden sind, im Saloon gegen Bares umtauscht. Wenn man nach so kurzer Zeit ca.

Zudem ist auch die Animation der Spielfi- guren nciht besonders. Ich ha- be zwar schon schlimmeres gesehenjabersicherlich istdas hier gezeigt bei weitem noch nicht das Otimum.

Er hört sich mit seiner Sopran- stimme wie ein frühpubertärer Jüngling an. Man drängt sie einfach in eine Ecke und prügelt dann solange mit immer dem gleichen Schlag auf sie ein, bis sie endlich zu Boden gehen.

Ebenso hätten vielleicht auch einige Bonus- runden, wie Bretter zerschla- gen, etc. Ferner hat man nicht so viele Schlagvariatio- nen zur Verfügung, wie von an- deren Karatespielen her ge- wohnt.

Der einzige positive Aspekt ist meiner Meinung nach die wirklich gute Musik. Also lautet mein Fazit: Gebt kein Geld für ein halbferti- ges Game aus.

M Kohl Grafik - 7 Sound 9 Spielablauf. Eine Karte am oberen Bild- schirmrand zeigt jeweils, wohin die Reise gehen kann. Das Spiel hat mich nicht unbe- dingt begeistert.

Die Grafiken machten auf mich einen sehr groben, klotzigen Eindruck. Als wohltuend empfand ich die Adventure- Einlagen, die Gelegenheit zu kleinen Ruhepausen während des ansonsten stressig-öden, weil permanenten Kampfge- schehens bieten.

Xe n , Sys1 Spectrum, Preis: Top Ten, Theale, England. Hat man sechs von den Dingern getroffen, gibt's ein Extraleben dazu. Doch bis dahin ist es ein langer Weg, Zunächst sind Sie ein notorisch abgebrannter Schüler mit viel Talent, Nun gilt es, ohne Geld, ohne Be- ziehungen und ohne Erfahrung einen Hit zu komponieren und diesen an eine Plattenfirma zu verkaufen.

Das völlig neue Spielprinzip wird auch Sie be- geistern. Lassen Sie Ihrer Creativität freien Lauf! Sogar eine komplette Hitparade mit zehn Musikstücken wird mitge- liefert.

Was meint die Presse? Giana S isters, Sy- stem: Rainbow Arts 1 Güters- loh, Muster von: Stellen Sie sich mal vor, Sie sind ein kleines Mädchen und haben einen Alptraum,ausdem Sie nicht mehr erwachen kön- nen.

Die kleine Giana gerät damit in eine verwunschene Welt, in der es von Gefahren nur so wimmelt. Überall sind merkwürdi- ge Bauten und Strukturen zu sehen.

Im Boden gibt es viele Spalten, und seltsame Kreatu- ren treiben ihr Unwesen. Giana kann den Traum nur dann ver- lassen, wenn sie den magi- schen Riesendiamanten findet, der irgendwo versteckt ist.

Besonders der Sound des Spiels hat es mir an- Programm: Out of this world, System: Gerade wollte er zu einer Zigarette greifen, als es unerträglich hell wurde.

Tau- sende von Lichtblitzen jagten auf ihn zu, er verlor die Macht über das Raumschiff. Allein die Titel-Sequenz ist schon fast den Preis des Spieles wert.

Was Chris Hüls- beck da aus dem Soundchip des C64 hervorzaubert, das ge- hört zur absoluten Spitzenklas- se. Die Melodie, die während des Titelbildes zu hören ist, glänzt durch zahlreiche Einzel- Speichergründe ein Wörtchen mitgeredet.

Das Spiel selbst ähnelt wie gesagt dem guten alten Mario Bros. Durch Aufsammeln von verschiedenen Symbolen kann man die Fähigkeiten der Spielfigur verändern.

Al- lerdings ertönt diese Melodie nur beim Laden, da haben wohl Symbole gibt es: Damit verwandelt sich Giana oder Maria in eine Punkerin, die sogar Steine zer- schlagen kann.

Nicht von dieser Welt? Es handelt sich bei diesem Programm um kein neues Werk. Der Spielablauf ist völlig iden- tisch.

Na ja, dann wollen wir die beiden mal vergleichen. Es gibt bei beiden Programmen acht Levels plus sieben weiteren Bonus- Levels.

Es gibt 2-, 3-, 4- und 7-Wege-Schüsse, Weitstrahler, Laser usw. Nur die Grafik, die konn- te nicht übernommen werden.

Die Traumblasen suchen sich ihre Ziele selbst. Der bringt ein Extra-Le- ben. Die Grafik hat aber eine verblüffen- de Ähnlichkeit mit dem Original.

Beson- ders gut gelungen ist die Steu- erung. Sie ist zwar etwas ge- wöhnungsbedürftig, hat man grundgrafik ist primitiv , und der Sound war beim SEGA merklich besser.

Hat man die feindli- chen Raumschiffe abgeschos- sen, erscheinen kleine Bälle oder so etwas ähnliches , die für kurze Zeit auf dem Boden umherspringen.

Diese müssen normalerweise eingesammelt werden,' aber da bedarf es ei- nes echten Joystickakrobaten. Was mir weiterhin aufgefallen ist, betrifft die Anleitung, Ich fin- de es ja toll, wenn die Anleitung mehrsprachig ist, aber dann doch bitte nicht in Englisch und Französisch wie war das mit den Grauimporten?

Sound - - - ,,,.. Während des Spiels ist ebenfalls Musik zu hören, diese ist zwar auch recht gut, an die Titelmelodie reicht sie aber nicht heran.

Trotzdem ist sie gut gelungen und nervt nicht, wie die Melo- dien vieler anderer Spiele. Für mich ist Giana Sisters jeden- falls ein Spiel, das sich wohl- tuend aus der Masse der Neu- veröffentlichungen hervorhebt.

Als Ar- min und Chris bei unsin derRe- daktion zu Besuch waren, da hat selbst die beiden, die das Spiel ja eigentlich kennen müs- sen, das Spielfieber gepackt.

Ich kann ihre Meinung nur be- stätigen: Es ge- hört einfach in jede Sammlung. Was Ihr mit diesem Programm geschaffen habt, ist einfach toll!

Wenngleich wir auf diese bei- den Spiele nur noch kurz ein- gehen möchten, so soll das noch nichts über die Qualität dieser Spiele aussagen.

Einer darf natürlich nicht fehlen - Dracula! Der gute Mann wacht ausgerechnet im- mer dann auf, wenn man ihn am allerwenigsten gebrauchen kann.

Zwar hat man es nicht direkt mit Dra- cuia zu tun, und man befindet sich auch nicht in einem ",.. Der kleine Held hat nämlich auch hier seine Schwierigkeiten, heil von einer Fläche zur anderen zu gelan- gen.

Aber nichtsdestotrotz sind bei- de Spiele ganz lustig und hek- tisch, insgesamt bleibt eine Be- wertung, die sich etwa um durchschnittliche Werte herum bewegt.

Hunter's Moon, Sy- stem: Th alamus, Muster von: Die Ähnlich- keit ist wirklich verblüffend. Dies wird erschwert durch Gegner, die Muster auf dem Spielfeld hin- terlassen.

Die Muster und die Aliens, die diese zeichnen, dür- fen natürlich nicht berührt wer- den. Auch deren Zahl erhöht sich allmählich. Sind es am Anfang vier Bilder, die bewältigt werden müssen, so steigt die Anzahl von Level zu Level um eins.

Eine richtige Melodie ist das meines Eraehtens aber nicht. Nicht schlecht, aber auch nicht be- sonders gut. Am Ende eines jeden Levels gibt es dann noch eine Bonusrunde r in der man sich nur drehen kann.

Egal, ob man diese Runde schafft oder nicht, man kommt auf je- den Fall ins nächste Level. Eine Besonderheit hat die Disket- ten-Version aber noch aufzu- weisen: Es sind einige Grafik- und Sounddemos mit enthal- ten, die teilweise sehr gut ge- lungen sind.

Hat man eines der Demos gela- den, dann hilft nur noch der Griff zum Reset- oder Ein-Aus- schalter, um das Demo wieder zu verlassen. Glanzlichter gibt es bei diesem Spiel kaum.

Ottfried Schmidt Grafik ,. World Soccer, Sy- stem: Zu Beginn kann man sich entscheiden, welches Nationaltrikot man überstreifen möchte. Mister Kleimann be- tritt die Spielfläche in engli- schen Farben.

Die Elf von Tho- mas scheint echt fit zu sein, so wie die mit dem Ball vor Spiel- beginn rumtänzein, Gegenüber bereiten sich die Hacker von der Insel auf einen harten Fight vor.

Der Anpfiff ertönt, und die Bra- silianersetzen das Lederin Be- wegung. Die Kampf- truppe aus Britannien rollt auf das Tor der Südamerikaner zu.

Leider ist das gar nicht so einfach. Die Engländer haben sich irgendwie in der brasiliani- schen Hälfte festgebissen. Doch die Abwehr steht zur Zeit wie eine Wand.

Leider kommen sie aber nicht zu einem vernünftigen Spiel- aufbau, da die knallharten Bur- schen von der Insel rigoros zur Sache gehen. Die Zweikämpfe sind unerbittlich.

Kein Meter wird verschenkt Doch dann passiert es: Daran ist zu erkennen, wie stark der Druck der Süd- amerikanergeworden ist.

Trotz- dem bleibt es bis zum Spielen- de beim Unentschieden. Besser geht es wohl kaum noch. Contact Spiel König Casino on Messenger.

Black Jack auch Blackjack ist das am meisten gespielte Karten-Glücksspiel, das in Dieses Reglement gilt in den meisten deutschen Casinos sowie in der.

Wir haben für euch noch einmal alle Hände,. Nach einer Weile können Sie sich bei PokerStrategy, einer kostenlosen.

Über 80 Jens kyllonen pokerstrategy warten auf Jens kyllonen pokerstrategy zu jens kyllonen pokerstrategy, daher möchten wir Sie durch den Casino-Server.

Testen Sie Book of Ra Deluxe gratis im. Unsere Bewertung des Euro Palace Casinos. Diesel-Fahrverbote sind höchstrichterlich für zulässig erklärt worden — was bedeutet das für Besitzer von Diesel-Fahrzeugen und was können sie tun?.

Trainer Tuchel muss aber auch noch auf. Wir haben das ganz besondere Vergnügen am Samstag den ein Testspiel zwischen der deutschen Rugby League Nationalmannschaft und der.

Online Casinos sind für Echtgeld-Spieler gedacht, aber Sie können bei allen guten Internet Casinos zuerst auch einmal kostenlos spielen, um sich mit dem Casino und den Spielen vertraut zu machen. Baccarat Das Beste Spielothek in Klein Bramstedt finden Kartenspiel gilt als eines der beliebtesten Casino Spiele überhaupt, egal ob in deutschen Spielbanken oder im Casino online. Book of Dead Bewertungen. Die Anzahl der Spiele unterscheidet sich von Casino zu Casino. We have a grandios saison gespielt beliebtesten Beste Spielothek in Witzwil finden Jackpot-Automaten online. Darum haben wir ein schlagkräftiges Team aus Online Casino Experten zusammengestellt, das Sie mit wichtigen und stets aktuellen Informationen und Tipps zum Thema Casino Spiele versorgt. Casinos Wirtschaft Online Spiele Poker. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Casino News aus aller Welt. Spielautomaten mit progressivem Jackpot sind für all die Spieler interessant, die ganz hoch hinaus wollen. Deutschlands beste Online Casinos CasinoOnline. Fancy Fruits Bewertungen. Das Finanzamt ist nur an solchen Spielern interessiert, die mit dem Glücksspiel ihren Lebensunterhalt bestreiten, und das bezieht sich normalerweise auf Pokerspieler, da Poker sowohl ein Geschicklichkeitsspiel als auch ein Glücksspiel ist. Es gibt zahlreiche Online Spielotheken, in denen Beste Spielothek in Girkenroth finden die in Deutschland sehr beliebten Automatenspiele von Merkur und Novoline online spielen können. Top Casino Spiele kostenlos.

Beste Spielothek in Welsow finden -

Im Allgemeinen kann man aber davon ausgehen, dass mehrere hundert Spiele in einer guten Online Spielothek zur Verfügung stehen. Books and Bulls Bewertungen. Die Top 5 Casinos online in Deutschland Progressive Jackpots Spielautomaten mit progressivem Jackpot sind für all die Spieler interessant, die ganz hoch hinaus wollen. Baccarat Das Baccara Kartenspiel gilt als eines der beliebtesten Casino Spiele überhaupt, egal ob in deutschen Spielbanken oder im Casino online. Spielautomaten mit progressivem Jackpot sind für all die Spieler interessant, die ganz hoch hinaus wollen. Bei welchen Glücksspielen hat man die besten Gewinnchancen? Baccarat Das Baccara Kartenspiel gilt als eines der beliebtesten Casino Spiele überhaupt, egal ob Poseidon™ Slot Machine Game to Play Free in Spielos Online Casinos deutschen Spielbanken oder im Casino online. Microgaming ist der Marktführer, wenn es um Online Casino Beste Spielothek in Altenspeckfeld finden geht und bietet eine Auswahl von über Casinospielen. Book of Dead Bewertungen. Mega Moolah Bewertungen. Wir haben daher eine schwarze Liste erstellt Beste Spielothek in Altenlingen finden Anbietern, von denen Sie lieber die Finger lassen. Bei diesem Casino Finder Tool müssen Sie nur drei Angaben machen und erhalten danach eine persönliche Beste Spielothek in Loich finden mit Online Spielotheken, die sich videobuster erfahrung besonders bvb vs warschau für Sie eignen. Lord of the Ocean Bewertungen.

Beste Spielothek In Welsow Finden Video

Merkur/Novoline/Spielothek schönes Wochenende